Putins atomares Raketensystem

GiNN-BerlinKontor.—Rußlands Präsident Wladimar PUTIN hat in einer Rede an die Nation die neue Nuklear-Doktrin der USA als ” besorgniserregend” kritisiert und erklärt, Moskau werde “als Reaktion auf die US-Raketenabwehr” neue Raketentypen der russischen Streitkräfte in Stellung bringen. Putin präsentierte Interkontinentalrakete, atombetriebenen Marschflugkörper und neuartige Unterwasser-Dronen (Torpedos). Der Kremlchef behauptete, diese Waffen (“bereits im Dienst”) könnten nicht abgefangen werden.

“Es geht um neue strategische Raketensysteme Russlands, die wir entwickelt haben als Reaktion auf den einseitigen Ausstieg der USA aus dem Vertrag über Raketenabwehr und die De-facto-Stationierung solcher Systeme auf dem Gebiet der USA und außerhalb der US-Grenzen”, so Putin.

SpunikNews verbreitete, diesei Rede Putins sei “ein außenpolitisches Ultimatum”, denn er habe gewarnt, “alle Aktivitäten der USA, die Russlands Interessen beeinträchtigen, werden Folgen haben.”

Putins Ansprache  sei ein Signal an den Westen und zugleich die Präsentation des militärischen Potenzials Russlands gewesen, heißt es. Der russische Staatschef habe “klar und deutlich zu verstehen gegeben, dass Russland ein richtiger Durchbruch gelungen sei und dass es inzwischen über Hyperschall- und Laserwaffen verfüge.

Dass Russland Super-Offensivsysteme hat und die Konkurrenz keine effizienten Schutzmittel besitzt, ist ein weiterer Beweis für die reale Parität. Das bedeutet im Grunde, dass die Raketenabwehrsysteme, die gerade in Polen und Rumänien aufgestellt werden, in Wahrheit nutzlos sein werden, und die darin investierten Milliarden Dollar so gut wie in den Wind geschmissen wurden”, so SputnikNews.

Das Weiße Haus erklärte, die von Putin vorgestellten “Projekte” seien ein “direkter Verstoß” gegen die von Russland eingegangenen Verpflichtungen. Präsident Trump sagte zu den Drohungen, denen “Amerika und seine Alliierten ausgesetzt sind, er wolle “den Frieden durch Stärke erhalten.” Die Verteidigungskapazitäten der USA seien “unübertroffen”. Der Präsident werde sicherstellen, dass sie auch im nuklearen Bereich unerreichbar blieben.

“Rebuilding U.S. deterrence to preserve peace through strength must be our Nation’s top priority. The unprecedented era of peace that followed World War II revealed that the free world is safest when America is strongest. The slow depletion of our military in recent years has resulted in an escalation of threats the world over, which President Trump is committed to reversing.” (whitehouse.gov)

Bundeskanzlerin Angela MERKEL telefonierte am 01.03. mit US-Präsident Donald TRUMP. Man habe “besorgt” über die jüngsten Äußerungen des russischen Präsidenten Putin zu Rüstungsentwicklungen und deren negative Auswirkungen auf internationale Bemühungen zur Rüstungskontrolle gebsprochen. (Quelle: bundesregierung.de)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>