Putin zum 9. Mai 1945

GiNN-BerlinKontor.—Russdlands Präsident Wladimir PUTIN hat zum 70. Jubiläum des Kriegsendes am 09. Mai 2015 an die Lehren des Zweiten Kriegs gemahnt und vor einer unipolaren Weltordnung gewarnt. In seiner Ansprache bei der Militärparade auf dem Roten Platz warb Putin für eine “Welt ohne militärische Blöcke und für gleiche Sicherheit für alle Staaten.”

Den von Hitler begonnenen Krieg bezeichnete der Kremlchef als eine schreckliche Lehre für die ganze Welt”. Jetzt – 70 Jahre später – appelliert  die Geschichte schon wieder an unsere Vernunft und unsere Wachsamkeit”, sagte Putin im Beisein von UN-Generalsekretär Ban Ki Moon, Chinas Staatschef Xi Jinping, Kubas Präsidenten Raúl Castro und anderen Führern aus Indien, Nordkorea, Südafrika und vielen weiteren Staaten. Wir dürfen nicht vergessen, dass die Ideen einer Rassen-Überlegenheit und einer Exklusivität zum blutigsten Krieg geführt haben, in den fast 80 % der Weltbevölkerung involviert war

In Moskau zogen nach Polizeiangaben bis zu 300.000 Menschen durch den Stadtkern. Putin trug das Foto seines Vaters Wladimir, der im Krieg schwer verletzt worden war. „Mein Vater war ein einfacher Soldat”, sagte der Staatschef zu Journalisten. „Ich bin sehr glücklich, dass er jetzt mit mir ist ich halte sein Porträt.”

Mit dem Gedenk-Marsch unter dem Namen „Unsterbliches Regiment” gedenken die Russen am 9. Mai ihrer Angehörigen, die im “Großen Vaterländischen Krieg” gekämpft haben.. (Quelle. sputnik news)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>