Putin: Krim ist uns heilig

GiNN-BerlinKontor.—-Der russische Präsident Wladimir W.PUTIN hat in seiner Jahresbotschaft an die Nation die USA (und die von Washington “gesponserten” Staaten) gewarnt, in der Nachbarschaft der Russischen Föderation zu züngeln und die Region zu destabilieren”. Manche Die Länder wünschten den “Zerfall” Russland – .”wie Jugoslawien in den 1990er-Jahren”. Dies aber werde Moskau nicht zulassen, so Putin. vor der Föderalversammlung im Kreml. Die Verteidigung der Sicherheit und Stabilität Russlands habe unbedingte Priorität. “Unsere Armee kräftig und stark, und wir haben genug Mut, dies zu beweisen.” Es sei nicht möglich, Russland militärisch zu besiegen sei nicht möglich.

Zur Annexion der Krim/Ukraine sagte Putin, der “Anschluss” sei in völligem “Einklang mit dem Völkerrecht” vollzogen worden. Man müsse zur Kenntnis nehmen, dass die Krim für Russland eine “hohe zivilisatorische und heilige Bedeutung” habe – ähnlich wie der Tempelberg für die Juden in Jerusalem. Putin: “Wir haben den Zusammenhalt und die Ganzheit unserer Heimat erkannt und gezeigt, dass wir vieles erreichen können.” Die Souveränität der Ukraine – so Putin – werde Moskau jedoch immer respektieren.

Zu den Sanktionen “des Westens” sagte Putin, Russland werde nicht den Weg der Selbst-Isolation einschlagen – das sei ein Zeichen von Schwäche. Die Russen würden die Beschränküngen und Schwierigkeiten überstehen und endlich gewinnen. Sie seien in ahrheit eine Impuls für die russische Wirtschaft, die in drei- bis vier Jahren wieder stärker wachsen werde, als die Weltwirtschaft. Putin kündigte eine Amnestie für die Russen an, die ihr Geld im Ausland investiert hätten., Diese sollten ihr Kapital wieder nach Russland zurückführen. .

Der Russische Rubel, dessen Wert gegenüber dem US-Dollar seit Beginn der russisch-ukrainischen Krise über 60% verlor, sei Opfer der allgemeinen Währungsspekulation, sagte Putin. Er kündigte harte Maßnahmen gemeinsam mit der russischen Zentralbank an.

Putin wurde nahezu konziliant, als er  betonte, er werde die Beziehungen zu Europa und den Vereinigten Staaten von Amerika  “unter keinen Umständen abbrechen”. Russland wolle zudem “unsere traditionsreichen Zusammenarbeit” mit den Ländern Lateinamerikas, der asiatisch-pazifische Region, des Nahen Osten und Afrikas wiederherstellen. Putin: “Es ist unser Ziel, mehr gleichberechtigte Partner im Westen wie im Osten zu gewinnen”, sagte Putin in Moskau.  (Quellen: Stimme Russlands/RT/ard-tagesschau)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>