Putin befahl Krim-Annexion

GiNN-BerlinKontor.—Russlands Präsdent Wladimar W. PUTIN hat ein Jahr nach der Einverleibung der ukainischen Krim öffentlich zugegeben, dass er bereits gleich nach den Olympischen Winterspiele in Sochi/Russland – den Befehl gab, die “Republik Krim in die Russische Föderation “heimzuholen”. Am 21.03.2014 sei der “Eingliederungsvertrag zwischen der Russischen Föderation und der Republik Krim und der Stadt föderalen Ranges Sewastopol ” unterschrieben worden, erinnerte Putin im Rahmen einer “Fernsehdokumentation” des Staatssenders Rossija 1, die am 08.März 2015 ausgestrahlt wurde.

Der russische “Föderationspräsident” habe zudem schon in der Nacht des “nationalistischen Umsturzes in Kiew” – so Putin – den Rettungseinsatz für den entmachteten ukrainischen Präsidenten Viktor JANUKOWITSCH befohlen.

Die Situation in der Ukraine habe die russische Regierung “gezwungen, die Arbeit an einer Rückholung der Krim nach Russland zu beginnen”, so Putin. Moskau habe “dieses Territorium und die Menschen, die dort leben, nicht im Stich lassen und sie nicht den Nationalisten ausliefern dürfen”. Endziel sei jedoch “keine Eroberung und keine Annexion der Krim” gewesen. Man habe den Menschen dort die Möglichkeit geben wollen “wie sie weiter leben wollen”, sagte Putin im Staatsfernsehen. Bei einem Referendum auf der Krim hätten dann “mehr als 96 % der Wähler für eine Wiedervereinigung mit Russland gestimmt”. (Quelle: sputnik news.com)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>