Putin: Abzug aus Syrien

 GiNN-BerlinKontor.—Russlands Präsident und Oberbefehlshaber Wladimir W. PUTIN hat seinen Verteidigungsminister Sergej SCHOIGU angewiesen, die russische “Gruppierung” aus Syrien vom 15.03. Dienstag an abzuziehen. Die dem Verteidigungsministerium gestellten Aufgaben sind Großen und Ganzen erfüllt”, zitiert sputniknews den “Oberbefehlshaber Putin”.

Der russische Stützpunkt und der Flugplatz in Hmeimim (bei Latakia) sollen jedoch “weiter funktionieren und zuverlässig geschützt werden.” Weiter heißt es, man habe “dank dem russischen Einsatz einen Umbruch im Kampf gegen den Terrorismus erzielt.”

Seit dem 30. September 2015 flog die russische Luftwaffe Angriffe gegen die Terrororganisationen IS und al-Nusra.

Syriens Präsident Baschar AL-ASSAD sei telefonisch informiert worden. Ich hoffe, dass der Beschluss zum Truppenabzug allen Konfliktseiten ein gutes Signal senden und zur friedlichen Beilegung des Konflikts beitragen wird”, so Putin.

Der russische TV-Sender RT berichtete, Russland habe die führende Rolle bei den Friedensverhandlungen übernommen, dies habe auch John KIRBY, der Sprecher des US-Außenministeriums, in Washington D.C. erklärt.

Moskaus Militäreinsatz in Syrien hatte Putin “auf Bitten des  syrischen Präsidenten Al  Assad” angeordnet. Russland verlegte Kampfjets, Hubschrauber und Raketenabwehrtruppen auf einen Flugplatz in der Nähe von Damaskus.

Russland unterhält in der syrischen Hafenstadt Tartus einen Marine-Stützpunkt, der jedoch nach Moskauer Darstellung keine Militärbasis sei, sondern lediglich “ein Kai zum Anlegen, eine schwimmende Werkstatt, die nur kleine Reparaturen ausführen kann”, aber auch “einlaufende Schiffe mit Munition versorgt”. (Quelle: sputniknews.com)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>