Nordkorea testet H-Bombe

GiNN-BerlinKontor.—Nordkorea – offiziell “Demokratische Volksrepublik Korea” (DVRK – hat am 06.01. 2016  erstmals eine so genannte Wasserstoffbombe gezündet. Wie die staatliche Nachrichtenagentur KCNA berichtete, wolle Nordkorea Atomwaffen nicht zuerst benutzen werde, sondern nur, wenn das Land “von Gegnern bedroht” werde. Der – so Pjöngjang -  “erfolgreiche Test” bedeute, dass nunmehr “Nordkorea ein mächtiger Atomstaat” sei.
Nordkoreas “Oberster Rechtsgelehrter” und Staatschef Kim Jong-un sol lbereits am 15.12.2015  den Befehl zum Test der Wasserstoffbombe gegeben und am 3. Januar den letzten Befehl unterschrieben haben, so KCNA.
.
Weiter heißt es, die H-Bombe sei eine “eigenständige Entwicklung” Nordkoreas.  Das Land müsse sich  “vor der “Atombedrohung der USA schützen”. Die DVRK werde ihr Nuklearprogramm weiter ausbauen, falls ”die USA nicht auf die feindliche Politik verzichten”.
Nordkorea hat bereits 2006, 2009 und 2013 drei unterirdische Atomtests in Punggye Ri durchgeführt. Der Security Council der Vereinten Nationen (UNO) verfügte  jeweils Sanktionen gegen das kommunistische Regime in Pjöngjang.
Die H-Bombe wurde unter Leitung des ungarisch-amerikanischen Physikers Edward TELLER (“Vater der Wasserstoffbombe”)  in den USA entwickelt und erstmals 1952 auf einem Atoll im Pazifik gezündet. Ihre Sprengkraft ist um ein Vielfaches stärker als die einer Atombombe.(Quellen: KCNA/VN-Archiv).
.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>