“No change” im Iran

GiNN-BerlinKontor.—Israels Ministerpräsident Binyamin NETANYAHU hat die Erklärung des neuen Präsidenten im Iran, Hassan RUHANI, der Staat Israel sei “eine Wunde am Körper der islamischen Welt, die entfernt werden müsse”, scharf kritisiert: „Die Aussage Rohanis sollte die Welt aufrütteln und ihr die Illusion nehmen, dass sich seit den Wahlen im Iran etwas verändert hat. Einem Land, dass dem Staat Israel mit Zerstörung droht, sollte nicht erlaubt werden, Massenvernichtungswaffen zu besitze, so Netanyah. Der iranische Präsident sei “ausgetauscht” worden, die “Ziele des Regimes” in Teheran seien jedoch die gleichen geblieben.

NETANYAHu. “Der Iran beabsichtigt die Entwicklung nuklearer Technik und nuklearer Waffen, um den Staat Israel zu zerstören. Dies stellt nicht nur eine Gefährdung für uns und den Mittleren Osten dar, sondern für die ganze Welt und wir sind entschlossen, dies zu verhindern.“

Der neue Präsident Islamischen Republik Iran hatte in seiner Inaugurationsrede auch bekräftigt, dass Teheran weiterhin “an der Seite des syrischen Präsidenten Bashar AL- ASSAD stehen werde”. (Quelle: Info Botschaft Israel/TIP

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>