NATO-Aufmarsch

GiNN-BerlinKontor.––Die USA haben 600 Soldaten der in Vicenza/Italien stationierten Soldaten nach Ost-Europa verlegt, wo sie an  ”Militärübungen“  in Polen, Litauen, Lettland und Estland teilnehmen sollen. Die US-Fallschirmjäger und Infanteristen gehören zum U.S. Army’s 173rd Airborne Brigade Combat Team, das in Vicenza/Italien statiniert ist,so der Sprecher des US-Verteidigungsminsietriums Vizeadmiral JOHN Kirby in Washington D.C.

“Das aggressive Verhalten Russlands in der Ukraine zwingen uns, die Entschlossenheit  der NATO zur kollektiven Verteidigung  zu demonstrieren und die Truppen unserer Alliierten in Mittel- und Ost-Europa zu verstärken“ („… to demonstrate our continued commitment to collective defense in reinforcing our NATO allies in Central and Eastern Europe“),  so Kirby

Dies  sei die Botschaft  der Vereinigten Staaten an die Völker Polens, Litauens, Lettland und Estlands, dass die USA die Verpflichtung und Bindung an den Artikel 5 NATO-Charta  sehr ernst nehme: “The United States takes seriously our obligations under Article 5 of the NATO alliance.“

US-Verteidigungsminister Chuck HAGEL sagte, NATO  sei nie zuvor „stärker gewesen and jetzt“. Gleichzeitig verliessen 5 NATO-Minennsuch-Boote der Standing NATO Mine Counter-Measures Group One (SNMCMG1).  den deutschen Hafen Kiel. Beteiligt sind Schiffe der deutschen, norwegischen, holländischen, estländischen und belgischen Marine. Das Geschwader steht unter dem Kommando des Norwegers Eirik Otterbu.

CNN berichtete aus Den Haag,  russische TU-95-Bomber seien  in den Luftraum der Niederlande eingedrungen. NATO-Kampfflieger hätten die Flugzeuge identifiziert und sie zum Abdrehen aufgefordert.(Quellen:defense.gov/nato.Int./CNN)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>