München-Wien-Allianz

GiNN-BerlinKontor.—Bayerns Innenminister Joachim HERMANN hat der EU-Kommission vorgeworfen, dass sie tatenlos zusehe, wie Italien und Griechenland laufend gegen ihre Verpflichtungen aus dem Dublin- und dem Schengenabkommen verstießen. In beiden Ländern würden überhaupt keine wirksamen Grenzkontrollen mehr stattfinden”, so Herrmann.

Das muss in Brüssel auf der Top-Ebene behandelt werden, da kann sich auch keiner davonstehlen”, forderte der Bayerische Staatsminister. Unterstützung erhielt Herrmann von Österreichs Innenministerin Johanna MIKI-LEITNER. Die Politikerin forderte Kontrollpunkte an den italienischen und griechischen Grenzen, um echte Flüchtlinge von Auswanderern aus wirtschaftlichen Gründen” zu trennen. Letztere sollten sofort zurückgeführt werden”, forderte die österreichische Innenministerin.

Deshalb haben Bayern und Österreich jetzt eine Allianz gebildet um die unkontrollierte Einreise von Flüchtlingen zu reduzieren. Mit dem Bündnis wollen die beiden Länder auch Druck auf die Europäische Union ausüben, ihrer Verantwortung in der Flüchtlingspolitik nachzukommen. (Quelle: csu.de)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>