Moskau: US Handelskrieg

GiNN-BerlinKontor.—Mit dem erweiterten Sanktionsgesetz des US-Kongress, das US-Präsident Donald J. TRUMP unterzeichnete, hätten die USA der Russischenn Föderation einen “umfassenden Handelskrieg” erklärt, so der russische Premierminister Dmitri MEDWEDEW.

Medwedew: Die Unterzeichnung des neuen Sanktionsgesetzes gegen Russland durch den US-Präsident schafft gleich mehrere Folgen. Erstens ist die Hoffnung auf eine Verbesserung unserer Beziehungen zur neuen amerikanischen Administration zu Ende”, zitiert sputniknews den Premier. Zweitens wurde Russland somit ein umfassender Handelskrieg erklärt. Drittens demonstrierte die Trump-Administration ihre absolute Machtlosigkeit, indem sie ihre Exekutivvollmachten auf die erniedrigstenste Weise an den Kongress abgab.” Das ändere das “Kräfteverhältnis in den politischen Kreisen der USA.”

Russland habe dies in den letzten Jahren unter den Bedingungen von fast geschlossenen Finanzmärkten, vor dem Hintergrund der Angst ausländischer Kreditoren und Investoren vor Investitionen in Russland wegen der Sanktionen von Drittländern gelernt. Das sei Russland in gewisser Weise zugutegekommen, so Medwedew.

Die russische Nachrichtenagentur RIA Novosti meldete, “ein hochrangiger Beamter” des US-Außenministeriums habe die Annahme zurückgewiesen, wonach die neuen von den USA gegen Russland verhängten Sanktionen einen Handelskrieg bedeuten sollen. Bestimmte Leute aus bestimmten Ländern sagten solche Dinge .Das sei jedoch ” keine Kriegserklärung.” (Quelle: sputniknews.com)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>