Moskau – Partner oder Rivale

GiNN-BerlinKontor.—Zu Meldungen, Deutschland betrachte Russland nicht mehr als Partner, erklärte der deutsche Botschafter in Moskau, Rüdiger Freiherr VON FRITSCH, bei der Eröffnung der Konferenz „Deutsch-russische kommunale Partnerschaften Auf dem Weg von Karlsruhe 2015 nach Krasnodar 2017″ in Moskau, die  Diplomaten beider Staaten würden “alles in ihrer Kraft Stehende tun, um die deutsch-russischen Beziehungen gut zu gestalten”, wird von Fritsch von der russischen Nachrichtenagentur sputniknews.com zitiert.

Medien hätten unter Hinweis auf das angekündigte neue Weißbuch des Bundesverteidigungsministeriums berichtet, laut der “neuen deutschen Verteidigungsstrategie” werde Russland nicht mehr als Partner sondern “als Rivale eingestuft”.

Der deutsche Botschafter in Moskau nannte dies  “Spekulationen”  und verwies darauf, dass das Weißbuch 2016 bisher “weder verabschiedet noch veröffentlicht” worden sei. Laut Bundesverteidigungsministerium werden im Weißbuch 2016 die Leitlinien der Sicherheitspolitik der nächsten zehn Jahre formuliert. Das BMVg erklärte, man habe , “erstmals zivilgesellschaftliche Akteure und Expertengremien als Gesprächspartner eingebunden, um eine möglichst umfassende Basis für die Analyse der aktuellen Sicherheitslage zu haben und hohe Transparenz zu erzielen.”

 Botschafter von Fritsch: “Wir arbeiten hart daran, tun alles, was wir können, damit es zu guten deutsch-russischen Beziehungen keine Alternative mehr gibt.”

Zur ponischen NATO-Übung ANAKONDA 2016,erklärte das BMVg, an der Übung sei auch die Bundeswehr beteiligt: “Anakonda” *) wird von Polen organisiert. Beteiligt sind neben 24 Nato-Staaten auch mehrere Länder der sogenannten Partnerschaft für den Frieden, darunter Georgien und die Ukraine. Insgesamt nehmen ca.  3000 Fahrzeuge und Panzer, 105 Flugzeuge und Hubschrauber, 12 Schiffe und 31.000 Soldaten an der Übung teil.

In Polen und in den baltischen Staaten warenzuvor im Rahmen von unterschiedlichsten Manövern und Übungen auch deutsche Soldaten beteiligt, so das BMVg.

Die seit dem Jahr 2006 alle zwei Jahre stattfindende Übung  ist ein dauerhaftes Ausbildungselement” für verschiedene Nationen. Das Deutsche Heer nimmt mit einem Pioniereinsatzverband (Mindener Panzerpionierbataillon 130) teil und stellt mit den Systemen Amphibie M3 sowie Faltschwimmbrücke mehrere Gewässerübergänge sicher. (deutschesheer.de)

*) Die Riesenschlange Anakonda lauert ihre Gegner auf, “packt, umschlingt, erdrosselt oder ertränkt sIe” (Wikipia).

Der Sprecher des russischen Präsidenten Wladimir PUTIN erklärte in Moskau: “Die Übung trägt nicht zu einer Atmosphäre des Vertrauens und der Sicherheit bei”, Leider gebe es noch immer ein “gegenseitiges Vertrauensdefizit”.  (Quellen: sputniknews.com/deutsch-russisches  Forum/bvvg.de))

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>