Merkel kandidiert erneut

GiNN-BerlinKontor.—-Bundeskanzlerin Angela MERKEL (62) will – nach fast 12 Jahren im Amt – erneut für die Kanzlerschaft und den CDU-Parteivorsitz auf dem 29. Parteitag der CDU Deutschlands am 6./7. Dezember 2016 in Essen/Grughalle kandidieren. Dies erklärte sie vor dem Präsidium ihrer Partei  und danach vor der Hauptstadt-Presse am 20.11. in Berlin.

Merkel sagte, sie habe “unendlich viel” über diese Entscheidung nachgedacht. Sie sei bereit, “Deutschland nach wie vor zu dienen.” Ihr Ziel sei es, für den Zusammenhalt in der Gesellschaft zu arbeiten.

Merkel sagte weiter: “Wenn ich jetzt nicht noch einmal meine ganze Erfahrung und das, was mir an Gaben und Talenten gegeben ist, in die Waagschale werfen würde, um meinen Dienst für Deutschland zu tun”, hätten “die Menschen in diesen Zeiten” – wenig Verständnis. “Für mich spüre ich, dass ich meinem Land und meiner Partei etwas zurückgeben kann, was mir gegeben wird”, so die Kanzlerin. Die Bundestagswahl 2017 werde “wie keine zuvor sein und schwierig.”

Bayerns Ministerpräsident und Chef der bayerischen Schwesterpartei, Horst SEEHOFER, erklärte in München: “Es ist gut, dass jetzt Klarheit herrscht.” Nun werde man  sehen, mit welchen Themen CDU/CSU “gemeinsam in den Wahlkampf gehen”  Seehofer sprach von der  “gemeinsamen Kanzlerkandidatin”. (Quellen: cdu.de/csu.de)

Der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Thomas OPPERMANN, erklärte: Die Bundestagswahl ist offen, Angela Merkel ist nicht mehr unschlagbar.” Merkels Kandidatur sei bei der SPD “schon lange eingepreist” gewesen. Oppermann kündigte an, in der nächsten Zeit in der großen Koalition weiter konstruktiv zusammenzuarbeiten. Bis zu Beginn des Wahlkampfes erwarten die Bürger zu Recht, dass wir das Land gut regieren.”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>