Merkel in der Türkei

GiNN-BerlinKontor.—Die deutsche Bundeskanzlerin Angela MERKEL (CDU) ist in die Türkei gereist, um  ”ein neues Kapitel in den EU-Beitrittsverhandlungen mit der türkischen Regierung zu eröffnen”. Merkel rechnet jedoch mit einer “langen Verhandlungsstrecke”. Trotz ihrer Skepsis habe sie nun der Fortführung der Beitrittsverhandlungen zugestimmt. Sie wolle eine neues Kapital in diesen Verhandlungen – “die in letzter Zeit etwas ins Stocken geraten sind” –  eröffnen und sie ” ergebnisoffen” führen.

Das Verhältnis  Deutschland – Türkei  nannte Merkel “ganz besondere Beziehungen”.  Deutschland und die Türkei seien “auf eine besondere Weise verbunden, weil sehr viele türkischstämmige Menschen in Deutschland leben”, sagte die Kanzlerin.

Merkel wünscht sich gerade zwischen den Jugendlichen beider Staaten “eine noch bessere Verständigung”. Sie sprach sich für eine deutsch-türkische “Jugendbrücke” aus – ein Jugendaustauschprogramm.

Auch über Syrien will die Bundeskanzlerin mit der türkischen Regierung  ausführlich sprechen. Sie werde zudem auch die Bundeswehrsoldaten besuchen, die im Rahmen der NATO und auf Wunsch der Türkei einen Beitrag zur Sicherung  der türkisch-syrischen Grenze leisten. Merkel betonte,  der Syrien-Konflikt müsse politisch gelöst werden.(Quelle: bundesregierung.de/cvd-bpa)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>