Mauerbau vor 52 Jahren

GINN-BerlinKontor.—Am 13. August 2013 – dem 52. Jahrestag des Mauerbaus – besuchte Bundeskanzlerin Angela MERKEL (CDU) das Heinrich-Schliemann-Gymnasium in Berlin und gab eine Geschichtsstunde zum Mauerbau. So habe die Kanzlerin “das Bewusstsein der Schüler für die Freiheits- und Demokratie-Tradition der deutschen Geschichte stärken wollen”, hiess es im Kanzleramt. Merkel (59)  erinnerte: “Der 13. August 1961 war der Tag, an dem ich eingeschult wurde.” 

CDU-Generalsekretär Hermann GRÖHE erklärte zum Jahrestag des Mauerbaus, dass die Christlich-Demokratische Union Deutschland an diesem Tag all der Opfer gedenke, die ihren Wunsch nach Freiheit und Demokratie mit dem Leben oder mit langjährigen Haftstrafen bezahlt hätten. “Fast drei Jahrzehnte lang war die Mauer menschenverachtendes Symbol deutsch-deutscher Teilung.”

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus WOWEREIT (SPD) appellierte, die deutsche Teilung nicht zu vergessen. Nur wer sich damit auseinandersetze, könne sensibel gegenüber Unrecht und totalitäre Ideologien sein.

Wowereit erinnerte an die Opfer des DDR-Grenzregimes und an die zahlreichen politischen Gefangenen, denen in Bautzen, Hohenschönhausen oder an einem der anderen Orte des Schreckens Unrecht angetan wurde, weil sie frei sein wollten. “Es ist unsere gemeinsame Verantwortung, die Erinnerung an Unfreiheit und Diktatur an die nächsten Generationen weiterzugeben”, so der SPD-Politiker. An der Berliner Mauer starben nach derzeitigen Erkenntnissen mindestens 136 Menschen.

Am 13. August 1961 begann die DDR-Führung unter dem Kommunisten Walter Ulbricht, die trennende Mauer zwischen Ost und West hochzuziehen. Das Bauwerk besiegelte die deutsche Teilung, die erst mit dem Mauerfall am 9. November 1989 zu Ende ging.(Quellen: bundesreegierung.rbb/de/cdu.de)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>