Marathon-Attentat in Boston

GiNN-BerlinKontor.—Nach dem Anschlag auf den Marathon in Boston/USA am 15.April (“Patriot’s Day”), bei dem drei Menschen getötet und über 180 verletzt wurden, hat US-Präsident Barack H. OBAMA die bundespolizeiliche Ermittlungsbehörde des US-Justizministeriums – das Federal Bureau of Investigation (FBI) – mit der Fahndung nach den Tätern beauftragt. Obama  sprach von einem “abscheulichen, feigen Terrorakt”. ”This was a heinous and cowardly act. The FBI is investigating it as an act of terrorism.  Any time bombs are used to target innocent civilians it is an act of terror.”

Obama hatte zuvor erklärt,  er werde “die Sicherheitsvorkehrungen in den Vereinigten Staaten erhöhen, falls es notwendig sein sollte, und gründlich untersuchen, was geschehen ist.” Er ordnete an, “alle Ressourcen der US-Regierung einzusetzen, um den kommunalen und bundestaatlichen Behörden zur Seite zu stehen, unsere Mitbürger zu schützen.”

.Obama: “Die Polizei, die Feuerwehr, die Krisenreaktionskräfte und die Nationalgarde Bostons haben furchtlos gehandelt und tun dies auch jetzt noch. Dies erinnert uns daran, dass viele Amerikaner jeden Tag unter gefährlichen und widrigen Umständen ihren Dienst leisten und Opfer für uns bringen, ohne an ihre eigene Sicherheit zu denken. Wir danken allen, die dazu beigetragen haben, dass wir so schnell und professionell auf diese Tragödie reagieren können.

Wir wissen noch nicht, wer dies getan hat und aus welchem Grund. Niemand sollte voreilige Schlüsse ziehen, bevor wir nicht alle Tatsachen kennen. Aber täuschen Sie sich nicht – wir werden die Wahrheit herausfinden. Wir werden herausfinden, wer es war. Wir werden herausfinden, warum dies geschah. Jede verantwortliche Einzelperson, jede verantwortliche Gruppe wird die volle Härte des Gesetzes zu spüren bekommen. Obama: “We find out who did this; we’ll find out why they did this.  Any responsible individuals, any responsible groups will feel the full weight of justice.” (Quelle: Amerika-Dienst -AD)

Bundeskanzlerin Angela MERKEL erklärte in Berlin:  ”Mit Entsetzen habe ich die Nachrichten von den Anschlägen in Boston verfolgt. Mein Mitgefühl gilt den Angehörigen derjenigen, die durch diese schreckliche Tat ihr Leben verloren haben. Meine Gedanken sind bei den vielen Verletzten, denen ich alle guten Wünsche schicke.

Nichts rechtfertigt einen so heimtückischen Angriff auf Menschen, die sich zu einer friedlichen Sportveranstaltung zusammengefunden hatten. Ich hoffe, dass der oder die Schuldigen dafür bald zur Rechenschaft gezogen werden können.” (Quelle: cvd.bundesregierung)

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>