Magna International zeigt Interesse für Adam Opel

GiNN-BerlinKontor.—Das Bundeswirtschaftsministerum hat bestätigt, dass der “am stärksten diversifizierte Autozulieferer der Welt” , MAGNA INTERNATIONAL, Interesse bekundet hat, bei der ADAM OPEL GmbH einzusteigen.  Der Minister für Wirtschaft und Technologie, Karl-Theodor ZU GUTTENBERG, sagte in Berlin, das österreichisch-kanadische Unternehmen sei  “ein potenziell interessanter Partner”, mit dem man in Kürze über einen Einstieg “ernsthaft sprechen” werde.



Magna 
baut Metallkarosserien, Fahrgestellen, Spiegelsysteme, Außenausstattungen,  Elektronik, Module und Triebsträngen und montiert  auch komplette Fahrzeuge – hauptsächlich zum Verkauf an OEM von Autos und Lieferwagen in  USA, Europa, Asien, Südamerika und Afrika (OEM=.Original Equipment Manufacturer). Magna verfügt über 240 Produktionsstätten in 25 Ländern.
.
Das Unternehmen schloss mit der Ford Motor Company  vor wenigen Tagen ein Konstruktionsabkommen zum Bau eines Elektro-Autos (battery electric vehicle=BEV), das 2011 auf den Markt kommen soll.

Der italienische Automobilhersteller Fiat SpA dementierte Meldungen, nach denen ein Angebot für eine Beteiligung an der Adam Opel GmbH vorliege.  Die italienische Börsenaufsicht teilte am 24.03.  mit,  es habe keine Offerte von Seiten FIATs  zu einer Beteiligung an Opel gegeben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>