Luxemburg und Berlin

GiNN-BerlinKontor.-–Bundeskanzlerin Angela MERKEL empfing am 05.02. in Berlin den neuen Premierminister Luxemburgs, Xavier BETTEL, zum Antrittsbesuch. „Deutschland und Luxemburg sind in politischer, wirtschaftlicher und kultureller Hinsicht aufs engste miteinander verbunden“, sagte Merkel auf einer gemeinsamen Presekonferenz. Beide wollen, dass die Banken-Union vorankommt, und dass Europa „insbesondere der EURO-Zonenbereich weiter auf wirtschaftlichen Wachstumskurs kommt.“

Die Kanzlerin verwies darauf, dass in Europa ein leichter wirtschaftlicher Aufschwung sichtbar sei. „Wir müssen aber immer wieder sehen, dass wir im globalen Wettbewerb wettbewerbsfähig bleiben müssen.“

Merkel betonte mit Blick auf die Europa-Wahl im Mai „angesichts einer Welt von 7 Milliarden Menschen und der Auseinandersetzungen, die wir weltweit haben, sei es wichtig, dass Europa mit einer Stimme spricht und wir auch aus Gründen der Zukunftsgestaltung  mit gemeinsamer Stimme agieren“.

Zum Thema „Steuerschlupflöcher“ sagte die deutsche Kanzlerin, man befinde sich in der internationalen Abstimmung  und man habe sich  die Empfehlungen der OECD zu eigen gemacht. „Wir werden hierbei europäisch einheitlich vorangehen“.

Weiter sagte Merkel auf der PK: „Ich habe mich gefreut, dass Luxemburg gesagt hat: Wir nehmen die Schweiz nicht als Ausrede, aber wir erwarten, wenn jetzt Verhandlungen geführt werden, das dann auch Verhandlungen der Kommission mit der Schweiz geführt werden. Das ist ausdrücklich im deutschen Interesse.“ (Quelle: bundesregierung de)

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>