Luftfrachttransporte immer teuerer

GiNN-BerlinKontor.—Die Preise für von deutschen Flughäfen abgehende Luftfrachttransporte lagen im ersten Quartal 2011 um 26,2% höher als im ersten Quartal 2010. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, stiegen die Preise im ersten Quartal 2011 gegenüber dem vierten Quartal 2010 um durchschnittlich 7,4%. Zu dieser Entwicklung trugen maßgeblich stark gestiegene Treibstoffzuschläge bei.

Im Vergleich mit dem Vorjahresquartal lagen die Frachtraten im ersten Quartal 2011 auf allen Flugrouten deutlich höher. Am stärksten war der Preisanstieg bei Flügen nach Südafrika (+ 43,9%), in die USA (+ 34,4%) und nach Brasilien (+ 29,6%). Geringer fielen die Ratenerhöhungen im Vergleich zum Vorjahresquartal für innereuropäische Luftfrachttransporte (+ 14,1%) und für Transporte mit Zielen in Nordafrika und dem Nahen Osten (+ 18,5%) aus.

Auch im Vergleich zum Vorquartal kam es im ersten Quartal 2011 auf allen Verbindungen erneut zu Preiserhöhungen. Am deutlichsten stiegen die Frachtraten bei Flügen in die Vereinigten Arabischen Emirate (+ 13,5%), nach China (+ 12,4%) sowie nach Indien (+ 11,0%). Die Preisanstiege nach Brasilien (+ 0,5%) und für Transporte nach Südafrika (+ 0,3%) fielen dagegen im Vergleich zum vierten Quartal 2010 gering aus.

Der Preisindex für Luftfracht des Statistischen Bundesamtes wird durch Auswertung von Daten der CargoIS-Datenbank der Internationalen Vereinigung der Fluggesellschaften IATA sowie durch eigene Erhebungen zu Treibstoff- und Sicherheitszuschlägen gewonnen. (Destatis)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>