London schließt Botschaft in Teheran

GiNN-BerlinKontor.-–Die britische Regierung hat nach der Erstürmung ihrer diplomatischen Vertretung in Teheran den Botschafter und alle Beamte abgezogen. Premierminister David CAMERON und Außenminister William HAGUE sprachen von einem “abscheulichen Verhalten der iranischen Regierung.” Das Foreign Office verbat der Botschaft der Iranischen Islamischen Republik weiterhin “auf britischen Boden zu arbeiten: “Wir verfügen die sofortige Schließung der iranischen Botschaft in London. Der iranische Botschafter und das gesamte Botschaftspersonal wurden aufgefordert, London “innerhalb von 48 Stunden” zu verlassen.

Es sei eine Schande- so das Foreign Office inLondon,  dass die iranische Regierung nicht in der Lage war, die Botschaftsmitglieder und die Diensträume vor Bedrohung und Vandalismus zu schützen. Die Regierung in Teheran sei durch das Völkerrecht und die Wiener Konvention verpflichtet, die Sicherheit der diplomatischen Vertretungungen und ihres Personals zu garantieren.

Bundesaußenmiister Guido WESTERWELLE (FDP) verurteilte in Berlin die Erstürmung der britischen Botschaft in Teheran “in aller Schärfe”, wollte aber nicht von einem Abbruch der diplomatischen Beziehungen sprechen. Deutschland stehe an der Seite Großbritanniens und sei nicht bereit, derartige Übergriffe hinzunehmen, so Westerwelle. Iran habe die Pflicht, internationale Einrichtungen zu schützen.

“Wir müssen die Quellen für das iranische Atomprogramm austrocknen”, so der deutsche Außenminister. “Wir können die Option einer nuklearen Bewaffnung des Iran nicht akzeptieren.”

Irans Botschafter in Berlin wurde wegen des Überfalls ins Auswärtige Amt einbestellt.  Der deutsche Botschafter in Teheran Bernd ERBEL reiste zur Berichterstattung nach Berlin. (Quelle: Foreign Office/AA)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>