Krim wieder russisch

GiNN-BerlinKontor.—Russlands Präsident Wladimir PUTIN hat den Vertrag zum Einstieg der Republik Krim in die Russische Föderation am 18.032014 feierlich unterzeichnet. Die russische Staatsduma begrüßte in einer Erklärung die Ergebnisse des jüngsten Referendums auf der Krim, wonach die Region Teil Russlands werden soll. Das Referendum habe internationalen Normen entsprochen, betonte Putin.

Putin sagte in einer Grundsatzrede im Kreml: “Alles hat seine Grenzen, im Fall der Ukraine haben unsere westlichen Partner die Grenze überschritten und sich grob, verantwortungslos und unprofessionell verhalten.“.Russland stehe nun “an der Schwelle und kann niemals mehr zurücktreten“, so Putin.

Jeder wisse – auch der Westen – dass in der Ukraine und auch auf der Krim Millionen Russen leben, sagte Putin in einer engagierten Rede, der mehrfach von Applaus unterbrochen wurde. Der Kremlchef erinnerte an die Wiedervereinigung Deutschlands, die ohne die Zustimmung Moskaus nicht möglich gewesen sei. Putin: „Deutschland müsse doch unseren Wunsch nach Wiedervereinigung verstehen.”

Putin bestätigte, dass er die russischen Streitkräfte auf der Krim verstärkt habe. Dies aber sei “im Rahmen der zulässigen Zahl für die Stationierung der russischen Schwarzmeerflotte auf der Krim gewesen  - “also kein Verstoß”.

Den USA warf Putin vor, sie handelten nur immer “nach dem Recht des Stärkeren”. 1999 hätte man in Jugoslawien eingegriffen “Wo war da das Völkerrecht?” Man habe Bomben auf Belgrad geworfen und somit eine Intervention gestartet. Später haben man Libyen bombardiert – auch dies ohne einen internationalen Beschluss, rechnete Putin vor.

Der Zusammenschluss der Krim mit der Russischen Föderastion sei verfassungskonorm, bekräftige Putin erneut und sagte, dass russische Soldaten im Rahmen des Vertrages auf der Krim erlaubt seien. Der Westen habe doch mit der Abtrennung des Kosovo einen Präzedenzfall geschaffen.

Putin behauptete erneut, in der Ukraine hätten Nationalisten, Neonazisten, und Antisemiten.den “Putsch ” angezettelt und die Kräfte strebten nun in der Ukraine an die Macht. (Quelle: german.ruvr.ru)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>