Konsumklima: Nur moderater Rückgang

GiNN-BerlinKontor.—– Nach einer Mitteilung der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) in Nürnberg entwickelt sich im August 2011 die Verbraucherstimmung uneinheitlich: “Während die Anschaffungsneigung ihr gutes Niveau noch einmal verbessern kann, müssen die Konjunkturerwartung starke und die Einkommenserwartung moderate Einbußen hinnehmen. Der Gesamtindikator prognostiziert nach revidiert 5,3 Punkten im August für September 2011 einen Wert von 5,2 Punkten”, so die GfK

Weiter heißt es, die Konsumneigung der Deutschen sei trotz der aktuellen Krisenstimmung an den Finanzmärkten  “erstaunlich robust”. Die Verschärfung der internationalen Schuldenkrise und die zunehmende Angst vor einem Rückfall der Weltwirtschaft in die Rezession hätten allerdings beim Konjunkturoptimismus der Bundesbürger deutliche Spuren hinterlassen.  “Die Konjunkturerwartungen brechen im August regelrecht ein. In deren Sog verzeichnen auch die Einkommenserwartungen der Deutschen moderate Einbußen.”

Dazu erklärte Bundeswirtschaftsminister Philipp RÖSLER (FDP) in Berlin:  “Die Botschaft ist klar: Der Konsum der privaten Haushalte wird auch im zweiten Halbjahr eine wichtige Stütze des Aufschwungs bleiben. Dies legt nicht nur das aktuelle Konsumklima nahe. Die europäische Staatsschuldenkrise und die im internationalen Umfeld gestiegenen konjunkturellen Risiken haben das Verbrauchervertrauen zwar etwas gedämpft, es zeigt sich aber weiterhin robust. Die binnenwirtschaftlichen Auftriebskräfte haben sich im Verlauf des Aufschwungs gefestigt. Die Beschäftigung nimmt weiter zu und mit ihr auch die Einkommen der privaten Haushalte. Die deutsche Wirtschaft spürt zwar derzeit mehr Gegenwind, aber sie wird ihren Aufwärtstrend beibehalten.” (Quellen: GfK/BMWi)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>