Konsolidierter Ausweis des EURO-Systems

GiNN-BerlinKontor.—Die Europäische Zentralbnak (EZB) teilt mit:  In der Woche zum 12. August 2011 blieb die Position Gold und Goldforderungen (Aktiva 1) unverändert. Die Nettoposition des Eurosystems in Fremdwährung (Aktiva 2 und 3 abzüglich Passiva 7, 8 und 9) verringerte sich aufgrund von Kunden- und Portfoliotransaktionen um 0,3 Mrd EUR auf 177,5 Mrd EUR. Die Bestände des Eurosystems an marktfähigen Sonstigen Wertpapieren (d. h. an Wertpapieren, die nicht für geldpolitische Zwecke gehalten werden) (Aktiva 7.2) stiegen um 0,1 Mrd EUR auf 336,2 Mrd EUR. Der Banknotenumlauf (Passiva 1) nahm um 0,6 Mrd EUR auf 858,2 Mrd EUR zu. Die Einlagen von öffentlichen Haushalten (Passiva 5.1) gingen um 0,6 Mrd EUR auf 53,5 Mrd EUR zurück.


Positionen im Zusammenhang mit geldpolitischen Operationen
Die Nettoforderungen des Eurosystems an Kreditinstitute (Aktiva 5 abzüglich Passiva 2.2, 2.3, 2.4, 2.5 und 4) stiegen um 98,3 Mrd EUR auf 393,3 Mrd EUR. Am Mittwoch, dem 10. August 2011, wurde ein Hauptrefinanzierungsgeschäft in Höhe von 172,0 Mrd EUR fällig, und ein neues Geschäft in Höhe von 157,1 Mrd EUR wurde abgewickelt. Am selben Tag wurde ein längerfristiges Refinanzierungsgeschäft in Höhe von 67,7 Mrd EUR fällig, und ein neues Geschäft in Höhe von 75,8 Mrd EUR wurde abgewickelt. Ebenfalls am Mittwoch, dem 10. August 2011, wurden Termineinlagen in Höhe von 74,0 Mrd EUR fällig, und neue Einlagen in derselben Höhe mit einer Laufzeit von einer Woche wurden hereingenommen. Am Donnerstag, dem 11. August 2011, wurde ein längerfristiges Refinanzierungsgeschäft in Höhe von 49,8 Mrd EUR mit einer Laufzeit von rund sechs Monaten abgewickelt.

Die Inanspruchnahme der Spitzenrefinanzierungsfazilität (Aktiva 5.5) betrug praktisch null (was in etwa dem Betrag der Vorwoche entsprach). Die Inanspruchnahme der Einlagefazilität (Passiva 2.2) belief sich auf 80,2 Mrd EUR (gegenüber 134,8 Mrd EUR in der Vorwoche.

Bestände des Eurosystems an Wertpapieren für geldpolitische Zwecke (Aktiva 7.1) erhöhten
sich um 22,0 Mrd EUR auf 155,7 Mrd EUR. Dieser Anstieg ist auf im Rahmen des Programms für die Wertpapiermärkte getätigte Ankäufe zurückzuführen. In der Woche zum 12. August 2011 belief sich der Wert der im Rahmen des Programms für die Wertpapiermärkte getätigten Ankäufe somit auf insgesamt 96,0 Mrd EUR, und der Wert des im Rahmen des Programms zum Ankauf gedeckter Schuldverschreibungen gehaltenen Portfolios betrug 59,7 Mrd EUR. Die in beiden Portfolios enthaltenen Wertpapiere werden in den Büchern als Held-to-maturity-Wertpapiere geführt.

Einlagen der Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet auf Girokonten
Im Ergebnis aller Transaktionen stiegen die Einlagen der Kreditinstitute auf Girokonten beim
Eurosystem (Passiva 2.1) um 127,0 Mrd EUR auf 286,8 Mrd EUR. (EZB-Kommunikation)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>