Arbeitslosenquote: 6,1 %

GiNN-BerlinKontor.—Insgesamt hat sich der Arbeitsmarkt weiter gut entwickelt. Die Arbeitslosigkeit ist im August jahreszeitlich bedingt angestiegen, saisonbereinigt aber gesunken. Die Arbeitskräftenachfrage, gemessen an Beschäftigung und gemeldeten Stellen, ist weiterhin hoch.”, sagte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-J. WEISE am 31.08. 2016 in Nürnberg. Weiterlesen

CDU: SPD steht im Weg

GiNN-BerlinKontor.—Für den SPD-Chef und Bundeswirtschaftsminister Sigmar GABRIEL hat das Freihandelsabkommen “Transatlantic Trade and Investment Partnership=TTIP” zwischen der Europöischen Union und den USA keine Zukunft: “Die Verhandlungen mit den USA sind de facto gescheitert, weil wir uns den amerikanischen Forderungen natürlich als Europäer nicht unterwerfen dürfen”, so Vizekanzler Gabriel in der ZDF-Sendung “Berlin direkt”. “Da bewegt sich nichts.” Weiterlesen

HDB zum Haushaltsüberschuss

GiNN-BerlinKontor.—“Statt über Steuersenkungen zu reden oder neue Sozialausgaben zu fordern, muss der Haushaltüberschuss jetzt für Investitionen genutzt werden. Nur über öffentliche Investitionen können wir unsere Wettbewerbsfähigkeit verbessern und private Investitionen anstoßen. Hier haben wir über zwei Jahrzehnte zu wenig getan, was sich rächt.“ Mit diesen Worten kommentierte heute in Berlin der Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, RA Michael KNIPPER, die Meldung des Statistischen Bundesamtes, wonach der Staat im ersten Halbjahr 2016 einen Haushaltsüberschuss von 18,5 Mrd. Euro erzielt hat. Nehme man die Sozialversicherungen heraus, blieben für Bund, Länder und Gemeinden immer noch Überschüsse in Höhe von 12,6 Mrd. Euro übrig. „Finanzieller Handlungsspielraum ist also gegeben“, so Knipper, „nun muss er auch genutzt werden. Vordringlich sind aus meiner Sicht Investitionen in die Bildung, den Wohnungsbau und die kommunale Infrastruktur“, erklärte Knipper. Weiterlesen

Bau:Positive Halbjahresbilanz

GiNN-BerlinKontor.—Die Halbjahresbilanz im Bauhauptgewerbe fällt ausgesprochen positiv aus die Branche befindet sich im Sommerhoch: Wie der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) mitteilt, meldeten die Betriebe des Bauhauptgewerbes mit 20 und mehr Beschäftigten im Juni einen Anstieg des Auftragseingangs (im Vergleich zum Vorjahresmonat) um nominal 21,6 %. Weiterlesen

Überschuss: € 18,5 Mrd

GiNN-BerlinKontor.—-Einen Finanzierungsüberschuss von € 18,5 Milliarden erzielte der Staat im ersten Halbjahr 2016. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, errechnet sich – gemessen am Bruttoinlandsprodukt in jeweiligen Preisen (1 543,5 Milliarden Euro) – daraus eine Quote von + 1,2 %. Hierbei handelt es sich um Daten in der Abgrenzung des Europäischen Systems Volkswirtschaftlicher Gesamtrechnungen (ESVG) 2010. Weiterlesen

VW Lieferstreit beendet

GiNN-BerlinKontor.—Im Streit zwischen VOLKSWAGEN AG und den Zuliefer-Firmen CAR TRIM und ES AUTOMOBILGUSS (beide gehören zur Unternehmensgruppe PREVENT – Hauptsitz in Slowenien). ist beendet. Wie die VW AG am 23.08. mitteilt, werden die Unternehmen die Lieferungen von Getriebeteile und Sitzbezüge an VW wieder aufnehmen. Beide Zulieferer hatten ihren Lieferstopp mit einer offenen Schadenersatzforderung nach der Kündigung eines Auftrags durch VW begründet. Weiterlesen

HDB zur Wohnungsbau-Initiative

GiNN-BerlinKontor.—-Der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) begrüßt die Initiative von Bundesbauministerin Barbara HENDRICKS, dem Bund durch eine Grundgesetz-änderung eine stärkere Rolle beim Wohnungsbau zu verschaffen. Die Schaffung von mehr kostengünstigem Wohnraum insbesondere durch die serielle Fertigung wird bislang durch die unterschiedlichen Landesbauordnungen und Förderrichtlinien gebremst. Durch den Vorschlag von Hendricks können diese Hürden überwunden und dem Wohnungsbau entscheidende Impulse gegeben werden.” Dies erklärte der Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, RA Michael KNIPPER in Berlin. Weiterlesen

Berufschancen am Bau

GiNN-BerlinKontor.—Die Unternehmen des deutschen Bauhauptgewerbes haben im zweiten Quartal bundesweit 11.300 neue Lehrverträge abgeschlossen, davon 10.100 im gewerblichen Bereich. Damit konnte sich die Zahl der neuen Ausbildungsverträge zwar stabilisieren, die Hoffnungen auf eine Wende am Ausbildungsmarkt haben sich aber trotz prosperierender Baukonjunktur, guter Arbeitsbedingungen und hoher Einstiegsgehälter noch nicht erfüllt.” Weiterlesen

Bayern ohne Schulden

GiNN-BerlinKontor.—Bayerns Ministerpräsident Horst SEEHOFER (CSU) wurde in München mit dem Sparlöwen” – der höchsten Auszeichnung des Bundes der Steuerzahler in Bayern – geehrt. Seehofer gebühre die Anerkennung für die konsequente Fortführung ausgeglichener Haushalte ohne Neuverschuldung während seiner Amtszeit, so die Begründung. Bayern kommt seit 10 Jahren im allgemeinen Haushalt ohne neue Schulden aus. Weiterlesen

Milliarden für Verkehrsnetz

GiNN-BerlinKontor.—€ 269,6 Milliarden will der Bund für seine Straßen, Schienen und Wasserwege bereitstellen. Damit ist der Bundesverkehrswegeplan 2030 “das stärkste Investitionsprogramm für die Infrastruktur, das es je gab”, so t Bundesverkehrsminister Alexander DOBRINDT (CSU).

Fünf wesentliche Innovationen kennzeichnen den neuen Bundesverkehrswegeplan (BVWP), der bis 2030 gilt und über 1.000 Projekte umfasst:

Klare Finanzierungsperspektive: Das Volumen der Projekte des vordringlichen Bedarfs ist so festgelegt, dass eine realistische Aussicht auf deren Umsetzung besteht;

Erhalt vor Aus- und Neubau: 141,6 Milliarden Euro fließen in den Erhalt der Infrastruktur – das sind rund 69 Prozent der Gesamtmittel;

Klare Prioritäten durch Stärkung der Verkehrshauptachsen und Knoten: So gehen 75 Prozent der Mittel für Straßenprojekte in großräumig bedeutsame Vorhaben.

Engpassbeseitigung: Behebung von Engpässen auf 2.000 Kilometern Autobahn und 800 Schienenkilometern, um den Verkehrsfluss im Gesamtnetz zu optimieren.

Breite Öffentlichkeitsbeteiligung: Erstmals konnten sich Bürgerinnen und Bürger am BVWP beteiligen – von der Grundkonzeption bis zum Entwurf. (Quelle: bundesregierung.de)