Kein Geld mehr für Athen

Letzte Meldung an meine Freunde: Griechenland scheint sich erneut selbst kastriert zu haben: Die Wahl eines neuen griechischen Staatspräsidenten scheiterte erneut – nach drei Versuchen.  Der Kandidat der Regierungskoalition, Stavros DIMAS, verfehlte die notwendige Mehrheit.. Der Internationale Währungsfonds (IWF) setzte somit weitere Hilfszahlungen an Griechenland aus –  ”bis zur Bildung einer neuen Regierung.”.   Weiterlesen

Oligarchen ante portas?

GiNN-BerlinKontor.—Russlands Präsident Wladimir W. PUTIN braucht die NATO nicht zu fürchten – war zu lesen – wohl aber seine eigenen Landleute. BILD (27.12.) berichtete, die ins Ausland geflüchteten russischen “mächtigen Oligarchen”  würden Putin wegen der US/EU- Sanktionen und den heftigen Geldeinbußen  “bis Ende 2015 so stark unter Druck setzen, dass Putin gehen muß und ein ‘Neustart’ zur Rettung Russlands nötig wird.” Diese “Olgies”  sitzen nicht mehr in der Russischen Föderation, sondern z.B. in Baden-Baden, Miami/USA, Nikosia und  London, Weiterlesen

01.01.15: Litauen €-Land

GiNN-BerlinKontor.—LITAUEN führt als 19. EU-Staat zum 1. Januar 2015 den € ein. Das baltische Land hat dafür alle vom Europäischen Rat geforderten Haushalts­vorgaben erfüllt: Das Defizit des Staates lag 2013 mit 2,6 % des BIP unter der festgelegten Grenze von 3 %. Der öffentliche Schuldenstand erreichte 39 % des BIP und damit deutlich weniger als den erlaubten Höchstwert von 60 %. Auch die Preis­entwicklung war mit +1,2 % stabil. Weiterlesen

Nordkorea zum Cyber-War

GiNN-BerlinKontor.–Nachdem die US-Filmproduzent “Sony Pictures Entertainment“  unter dem Druck von massiven Hackerdrohungen die Premiere des Films The Interview” über ein fiktives  Attentat auf Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un gestoppt hatte, protestierte US-Präsident Barack H. OBAMA. Dieser erklärte, es handle sich nicht um einen Kriegsakt (cybder war), wohl aber um Cyber-Vandalismus”. Weiterlesen

Merkel: Dialog mit Moskau

GiNN-BerlinKontor.—Wir suchen unverändert und unvermindert den Dialog mit Russland”, so die deutsche Kanzlerin Angela MERKEL (CDU) in ihrer Regierungserklärung im Deutschen Bundestag am 18.12. in Berlin. Europa werde die Ukraine weiterhin wirtschaftlich und politisch unterstützen. Weiterlesen

Krise aus Putins Sicht

GiNN-BerlinKontor.—Nachdem die Zentralbank der Russischen Föderation am 17.12. 2014 den Leitzins von 10,5 % auf 17 % angehoben hat, verlor der Rubel zwischenzeitlich mehr als ein Fünftel seines Außenwertes. Die Erhöhung des Leitzins – so die Bank of Russia – sei  von der Notwendigkeit diktiert worden, „die in letzter Zeit wesentlich gewachsenen Abwertungs- und Inflationsrisiken einzuschränken.” Der Rubel verlor zeitweise 50 bis 60 % seines Wertes. Die Zentralbank-Chefin Elwira NABIULLINA hatte im November 2014 die Bindung des Rubel an Euro und Dollar aufgehoben, was den Fall des Rubelkurses beschleunigte. Weiterlesen

Weltweite Anti-IS-Koalition

GiNN-BerlinKontor.—-Nachfolgend veröffentlichen wir die gemeinsame Erklärung  (in der Übersetzung des Amerika-Dienstes-AD), welche die internationalen Partner im Kampf gegen die islamistische Terrorgruppe IS am 3. Dezember bei einem Treffen in Brüssel verabschiedet haben.  Weiterlesen

Putin: Krim ist uns heilig

GiNN-BerlinKontor.—-Der russische Präsident Wladimir W.PUTIN hat in seiner Jahresbotschaft an die Nation die USA (und die von Washington “gesponserten” Staaten) gewarnt, in der Nachbarschaft der Russischen Föderation zu züngeln und die Region zu destabilieren”. Manche Die Länder wünschten den “Zerfall” Russland – .”wie Jugoslawien in den 1990er-Jahren”. Dies aber werde Moskau nicht zulassen, so Putin. vor der Föderalversammlung im Kreml. Die Verteidigung der Sicherheit und Stabilität Russlands habe unbedingte Priorität. “Unsere Armee kräftig und stark, und wir haben genug Mut, dies zu beweisen.” Es sei nicht möglich, Russland militärisch zu besiegen sei nicht möglich. Weiterlesen