Jüdische Israelis heute

GiNN-BerlinKontor.—Bei der Staatsgründung Israels 1948 lebten in Israel 716.700 Juden. 35,4% waren im bisherigen britischen Mandatsgebiet Palästina geboren, 54,8% in Europa oder den USA. Die Zahl der im Land Geborenen stieg seitdem ständig: 1961 waren es von 1.932.400 Israelis 37,8% (730.400); 1972 von 2.686.700 mit 1.272.300 schon 47,3%; 1983 mit bereits 1.927.900 mehr als die Hälfte der 3.350.000 jüdischen Israelis, nämlich 57,5%. Ab 1995 waren 61,7% der 4.522.300 jüdischen Israelis im Land geboren, in absoluten Zahlen waren das 2.790.000. 2011 betrug die Zahl der jüdischen Israelis 6.225.700, davon waren lediglich noch 27%, nämlich etwa 1.600.000 nicht in Israel geboren, sondern eingewandert.

Besonders interessant sind dabei die Herkunftsländer der Juden, die heute in Israel leben, dort aber nicht geboren sind. Sie verteilen sich wie folgt:
Ehemalige Sowjetunion: 644.900 (davon 64,6% heute zwischen 25 und 55 Jahre)
Marokko: 151.300 (davon 78,5% heute älter als 55 und 97,9% älter als 45 Jahre)
Nordamerika und Ozeanien: 93.900 (quer durch alle Altersstufen)
Rumänien: 86.200 (davon 87,2% heute älter als 55 Jahre)
Äthiopien: 74.000 (davon 73% heute jünger als 45 Jahre)
Irak: 61.200 (davon 99% heute älter als 55 Jahre)
Polen: 49.500 (davon 97,6% heute älter als 55 Jahre)
Iran: 48.700 (davon 69,2 heute älter als 55 und 87,3% älter als 45 Jahre)
Algerien und Tunesien: 42.600 (davon 85,4% heute älter als 55 und 89,1% älter als 45 Jahre)
Frankreich: 42.200 (davon 83% heute jünger als 45 Jahre)
Argentinien: 35.600 (quer durch alle Altersstufen)

Jemen: 27.600 (davon 97,1% heute älter als 55 Jahre)
Türkei: 25.200 (davon 84,2% heute älter als 55 Jahre)
Deutschland und Österreich: 24.100 (davon 83,8% heute älter als 55 Jahre)
Großbritannien: 21.600 (quer durch alle Altersstufen)
Tschechische Republik, Slowakei und Ungarn: 19.400 (davon heute 92,8% älter als 55 Jahre)
Ägypten: 18.000 (davon 97,2% heute älter als 55 Jahre)
Indien und Pakistan: 17.400 (davon 92% heute älter als 35 Jahre)
Bulgarien und Griechenland: 16.000 (davon 76,9% heute älter als 65 Jahre)
Libyien: 15.400 (davon 91,9% älter als 65 und 96,1% heute älter als 55 Jahre)
Syrien und Libanon: 10.500 (davon 74,3% heute älter als 55 und 86,7% älter als 45 Jahre)
Andere Länder: 55.400

Ganz anders sieht es aus, wenn man die in Israel geborenen über das Herkunftsland ihrer Väter befragt. 2011 waren 4.254.700 jüdische Israelis in Israel geboren. Ihre Väter kamen aus folgenden Ländern:
Israel: 2.341.600
Marokko: 340.900
ehemalige Sowjetunion: 248.200
Irak: 172.900
Polen: 150.300
Rumänien: 125.800
Jemen: 111.000
Iran: 92.700
Algerien und Tunesien: 91.800
Nordamerika und Ozeanien: 66.800
Libyen: 53.400
Türkei: 52.500
Deutschland und Österreich: 50.600
Tschechische Republik, Slowakei und Ungarn: 44.900
Äthiopien: 41.000
Ägypten: 38.900
Bulgarien und Griechenland: 32.500
Indien und Pakistan: 29.300
Frankreich: 28.300
Argentinien: 26.500
Syrien und Libanon: 25.000
Großbritannien: 20.500
Andere Länder: 69.200

Die Zahlen zeigen: Die Herkunftsstruktur der israelischen Gesellschaft verändert sich. Ethnische Gruppen, die heute einen besonders hohen Altersdurchschnitt haben, sind früher ins Land gekommen als solche, die durchschnittlich sehr jung sind. 2011 waren jedoch bereits 55% der in Israel geborenen Israelis in der zweiten Generation dort geboren, das sind immerhin bereits 37.6% der jüdischen Israelis insgesamt. (Quelle: info-israel.de)

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>