Journalistenpreis Informatik

GiNN-BerlinKontor.—Die Uni Saarland teilt mit: Dieses Jahr hat ein Computer erstmals den bis dato besten menschlichen Spieler in vier Partien des Strategiespiels Go geschlagen. Schon jetzt sorgen sich viele Menschen, ihren Arbeitsplatz an eine Software zu verlieren. Auch deswegen müssen Medien fundiert über Informationstechnik, ihre Risiken und ihre Chancen berichten. Deutschsprachige Beiträge, die dies leisten, prämiert der Journalistenpreis Informatik der Ministerpräsidentin des Saarlandes mit je 5000 Euro in den Kategorien Print, Radio und Fernsehen. Die Staatskanzlei des Saarlandes schreibt gemeinsam mit dem Kompetenzzentrum Informatik Saarland den Journalistenpreis bereits zum zehnten Mal aus.

Der Journalistenpreis Informatik will in der breiten Öffentlichkeit das Interesse an Informatik-Themen wecken. Es werden daher Beiträge honoriert, die Forschungsergebnisse der Informatik und ihre Anwendungen allgemein verständlich darstellen und vermitteln. Preiswürdig sind aber auch Einsendungen, die verdeutlichen, wie sehr die Informatik das alltägliche Leben prägt und beeinflusst. Außerdem sind Beiträge willkommen, die Anstöße für eine gesellschaftskritische Diskussion über Möglichkeiten und Grenzen der Informatik geben. Zugelassen für den Wettbewerb sind daher alle Beiträge, die ab dem 1. Oktober 2015 veröffentlicht wurden.

Einsendeschluss 31.August 2016. https://journalistenpreis.mmci.uni-saarland.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>