John F. Kennedy

GiNN-BerlinKontor.—Nachfolgend veröffentlichen wir die Proklamation von US-Präsident Barack OBAMA zum Tag des Gedenkens an John F. KENNEDY. “Vor einem halben Jahrhundert trauerte Amerika über den Verlust eines außergewöhnlichen Staatsdieners. Mit seinen weitreichenden Visionen und seinem beflügelnden, aber zugleich pragmatischen Idealismus, ermunterte Präsident John F. Kennedy eine ganze Generation, eine dienende Haltung einzunehmen und Größe zu zeigen. Heute gedenken wir seiner und würdigen die dauerhaften Spuren, die er in der Geschichte unseres Landes hinterlassen hat”.

Während seiner dreijährigen Amtszeit meisterte John F. Kennedy einige der bedrohlichsten Prüfungen des Kalten Krieges und führte Amerika an den Ausgangspunkt eines segensreichen neuen Zeitalters. Sein Verhalten während der Kubakrise ist nach wie vor ein gutes Beispiel dafür, wie amerikanische Diplomatie in ihren Sternstunden aussehen kann. Im geteilten Berlin hielt er eine mitreißende Rede für die Freiheit, die noch lange nachklingen sollte, und gleichzeitig war er sich bewusst, dass wir auch hier bei uns den Menschenrechten noch stärker Geltung verschaffen müssen. Im letzten Jahr seiner Amtszeit legte er ein Gesetz zu den Bürgerrechten vor, in dem ein Ende der Rassentrennung in Amerika gefordert wurde. Er erkannte auch, dass Frauen das elementare Recht haben, ein Einkommen zu erzielen, das ihren Beiträgen gerecht wird, und so unterzeichnete er den Equal Pay Act.

Dem Leben von Präsident Kennedy wurde auf tragische Weise ein zu frühes Ende gesetzt, doch seine Vision lebt in den Generationen weiter, die er inspiriert hat – Freiwillige, die sich in abgelegenen Teile der Welt als Botschafter des Friedens einsetzen, Naturwissenschaftler und Ingenieure, die sich im Angesicht kaum zu überwindender Hürden nach neuen Erkenntnissen ausstrecken und innovative Geister, die ihren Blick auf die neuen Grenzen unserer Zeit richten. Lassen Sie uns sein Vermächtnis am heutigen Tag und auch in den nachfolgenden Jahrzehnten weiterführen. Lassen Sie uns den Prüfungen der heutigen Zeit begegnen, indem wir auf den Geist zurückgreifen, den er verkörperte – diese furchtlosen, unverwüstlichen, ureigensten amerikanischen Wesenszüge, die unsere Nation immer wieder dazu gebracht haben, scheinbar unüberwindbare Hürden doch zu überwinden, unser Schicksal in die eigene Hand zu nehmen und die Welt besser zu machen.

AUF GRUND DESSEN ERKLÄRE ICH, BARACK OBAMA, Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, kraft des mir durch die Verfassung und die Gesetze der Vereinigten Staaten verliehenen Amtes, hiermit den 22. November 2013 zum Tag des Gedenkens an Präsident John F. Kennedy. Ich rufe alle Amerikaner auf, sein Leben und Vermächtnis mit dafür geeigneten Veranstaltungen, Zeremonien und Aktivitäten zu würdigen. Ich rufe auch die Gouverneure der Vereinigten Staaten und des Commonwealth of Puerto Rico, ebenso wie die zuständigen Vertreter aller Regierungsbereiche auf, anzuordnen, am Tag des Gedenkens für Präsident John F. Kennedy auf Halbmast zu flaggen. Ich ermutige alle Landsleute an diesem Tag an ihren Häusern und Geschäften ebenfalls die Fahnen auf Halbmast zu hängen.

ZU URKUND DESSEN setze ich an diesem einundzwanzigsten Tag des Novembers im Jahre des Herrn zweitausendunddreizehn und im zweihundertachtunddreißigsten Jahr der Unabhängigkeit der Vereinigten Staaten meine Unterschrift unter dieses Dokument.” (Quelle: AD-US-Info)

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>