Italien: Prodi kann weiter regieren

GNN-BerlinKontor.—Italiens Ministerpräsident Romano PRODI hat die Abstimmung im Senat mit 162 zu 157 Stimmen gewonnen und kann Regierungschef bleiben. Für ihn stimmten auch einige der parteilosen, auf Lebenszeit ernannten Senatoren und sicherten ihm so die Fortsetzung der Mitte-Links-Regierung in Rom.


Prodis Koalition, der auch katholische Parteien und Kommunisten angehören, hat im Senat eine sehr knappe Mehrheit, verfügt aber im Parlament über eine komfortable Mehrheit. Dort wird Zustimmung erwartet.

Am 15.12.2006 hatte Romano Prodi bereits eine Vertrauensabstimmung im Senat knapp gewonnen. Auch damals stimmten 162 Senatoren für ihn, bei 157 Gegenstimmen. Im Senat hat die Mitte-Links-Koalition lediglich eine Stimme Mehrheit. Die 5 Senatoren auf Lebenszeit sind das Zünglein an der Waage, aber einige von ihnen sind schon über 90 Jahre alt. Es war das zehnte Vertrauensvotum seit Prodis Amtsantritt im Mai 2006. Er bleibt ein Regierungschef auf Abruf. Der ehemalige Professor für Volkswirtschaft und Industriepolitik an der Universität Bologna gründete 2005 das Mitte-Links-Bündnis “Unione”.

Romano Prodi war bereits von 1996 bis 1998 Ministerpräsident Italiens. Von März 1999 bis November 2004 war er Präsident der EU-Kommission.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>