Istambul: Hinterhältige Attacke

GiNN-BerlinKontor.—Die Bundesregierung ist entsetzt über die Niedertracht der Attentäter von Istanbul, so ein Regierungssprecher in Berlin.  Die Terroristen hätten wahllos friedlich feiernde Menschen töten und verwunden wollen. Der Terroranschlag in Berlin am 19.12. sei  “mit  ähnlicher Zielrichtung” durchgeführt worden. Man fühle sich daher den Opfern von Istanbul in besonderer Weise verbunden.

In der Silvesternacht waren bei einem Anschlag auf den Istanbuler Club “Reina” mindestens 39 Menschen getötet worden. Der sogenannte Islamische Staat (ISIL) erklärte, hinter dem Anschlag zu stehen.

Das deutsche Außenministerium teilt mit, dass unter den Todesopfern des Attentats auch zwei Menschen mit ständigem Wohnsitz in Deutschland seien.  Drei Deutsche seien bei dem Anschlag verletzt worden, aber außer Lebensgefahr

Bundesaußenminister Frank-Walter STEINMEIER  zeigte sich  bestürzt über den “grausamen und feigen Anschlag” in Istanbul. “Wir stehen in diesen schweren Stunden an der Seite der Türkei”, so der deutsche Außenminister.

Bundespräsident Joachim GAUCK  kondolierte  dem türkischen Präsidenten. “Diese perfide Tat verurteile ich auf das Schärfste”, betonte Gauck.

Die “Anti-IS-Allianz” koordiniert die internationalen Bemühungen. Sie besteht aus 64 Partnern, darunter der EU und Deutschland. Die internationale Zusammenarbeit konzentriert sich auf fünf Bereiche:

  • Militärische Aktionen;
  • Unterbrechung der Finanzströme des IS;
  • Unterbrechung des Zulaufs ausländische Kämpfer;
  • Kommunikationsstrategie;
  • Stabilisierung befreiter Gebiete
  • Deutschland beteiligt sich in allen fünf Bereichen an den entsprechenden Arbeitsgruppen. Bei der Stabilisierung befreiter Gebiete hat Deutschland eine Führungsrolle übernommen und stellt den Vorsitz der entsprechenden Arbeitsgruppe. (Quelle: bundesregierung.de)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>