Israels Luftwaffe bombardiert Gazastreifen

GiNN-BerlinKontor.—Die israelische Luftwaffe hat am 29.12. Stellungen der radikal-islamischen Hamas im Gazastreifen angegriffen. Die Flugzeuge bomardierten nach Agenturmeldungen  “mindestens 30 Stellungen” in Gaza. Ministerpräsident Ehud OLMERT hatt die Hamas mehrfach gewarnt und sie aufgefordert die Raketenangriffe auf Israel einzustellen.

Der arabische TV-Sender Al Dschasira berichtete von mindestens 155 Toten und mehr als 250 Verletzten.   Der israelische Premier Olmert hatte zuvor auf die “große und zerstörerische Kraft”  seiner Armee hingewiesen und hohe Opferzahlen vorausgesagt, wenn die Hamas nicht die Angriffe einstellen würde.  Über den arabischen Fernsehsender Al-Arabija hatte er die Bevölkerung in Gaza aufgerufen,  gegen die Hamas vorzugehen und den Raketenbeschuss  Israels zu stoppen: “Hört auf, hört auf ! Wir sind stärker”, so Olmert.

Die israelische Armee bestätigte den Angriff auf Gaza. Er habe der  “terroristischer Infrastruktur” gegolten. Die militärischen Operationen  könnten noch “intensiviert” werden, falls es nötig würde.  Es gebe keine Frist für ein Ende des Einsatzes, der nach einem Kabinettsbeschluss begann, sagte ein Militärsprecher.

Bundesaußenminister Frank-Walter STEINMEIER  (SPD) äußerte sich  „sehr besorgt“ über die erneute Eskalation im Nahen Osten.  Der Gaza-Streifen drohe erneut “in einer Spirale der Gewalt zu versinken”, so Steinmeier in Berlin.  Für die einseitige Aufkündigung der Waffenruhe mit Israel durch die Hamas fehle der Bundesregierung jedes Verständnis. „Hamas muss den unerträglichen Raketenbeschuss auf Israel sofort und dauerhaft einstellen“, forderte der deutsche Außenminister. Er appellierte zudem an die israelische Regierung,  „bei den Militäraktionen das Gebot der Verhältnismäßigkeit zu respektieren und alles zu tun, um zivile Opfer zu vermeiden“.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>