Israel trauert

GiNN-BerlinKontor.—Nach der Entführung und Ermordung der drei israelischen Jugendlichen Gilad Sha’er, Naftali Frenkel und Eyal Yifrach trauert ganz Israel und kündigt „massive Vergeltungschläge“ an. Jerusalem will wissen,  dass die HAMAS für die Tat verantwortlich ist. Der Süden Israels wird immer wieder vom Gazastreifen aus mit Raketen beschossen. In Berlin erklärte Bundesaußenminister Frank-Walter STEINMEIER, der Tod der drei israelischen Jugendlichen habe ihn er  ”zutiefst erschüttert. Unsere Gedanken sind in diesen schweren Stunden bei ihren Familien und Freunden. Wir hoffen, dass trotz des unendlichen Schmerzes über den Verlust dieser drei jungen Menschen das Streben nach Frieden das Handeln in den kommenden Tagen bestimmt.”

Die Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (ZAHAL) sieht sich „gezwungen, Verteidigungsmaßnahmen durchzuführen und Angriffe auf Abschuss-Stationen im Gazastreifen zu fliegen“, so das Außenministerium des Staates Israel.

In Gaza warnte und drohte ein Hamas-Sprecher Israel vor einer Militäroperation: „Sollte Netanjahu einen Krieg in Gaza anzetteln, werden sich für ihn die Tore der Hölle öffnen“, so der Sprecher der Terrororganisation. Palästinenser-Präsident Ahmoud ABBAS bedauerte nach einer  Krisensitzung, dass “Menschen ihr Leben verloren haben.”

Die deutsche Regierungschefin  Angela MERKEL bezeichnete die Bluttat als „ eine verabscheuenswürdige Tat, für die es keinerlei Entschuldigung geben kann.“ Ihr Sprecher  sagte in Berlin, die Kanzlerin  sei schockiert, ihre Gedanken seien bei den Angehörigen und Freunden der drei jungen Leute.

US-Präsident Barack H. Obama erklärte in Washington D.C.:”The United States condemns in the strongest possible terms, this senseless act of terror against innocent youths. I also urge all parties to refrain from steps that could further destabilise the situation.”

Die Leichen der drei israelischen Talmud-Schülern waren unter einem Steinhaufen nordwestlich von Hebron/Westjordanland gefunden worden. Sie waren zwischen 16 bis 19 Jahre alt und wurden kurz nach ihrer Entführung am 12. Jun i erschossen, so die israelische Polizei.

Israels Regierungschef Benjamin NETANJAHU erklärte in Jerusalem, die Schüler seien „kaltblütig ermordet“ worden „von Tieren in Menschengestalt”.  Die Hamas sei verantwortlich und werde bezahlen”. Die israelische Luftwaffe und Marine bombardierten laut Medienberichte Ziele im Gazastreifen

Nach Mitteilung des israelischen Sicherheitsdienstes Shin Bet konnten bereits zwei Verantwortliche für die Entführung und Tötung identifiziert werden. Sie befinden sich auf der Flucht. Shin Bet ist überzeugt, dass die Hamas im Raum Hebron hinter dem Mord steht.

Israels Präsident Shimon PERES sagte nach einem Treffen mit  UN-Generalsekretär BAN Ki-moon:  „Terror ist heute eine der größten Bedrohungen für die ganze Welt. Israel leidet erheblich unter Terror… Es bedarf eines moralischen Aufschreis und einer Verurteilung des Terrors im Namen der ganzen Welt.” Die „verantwortliche Kraft“ für den Terror sei die „Hamas, die in Gaza regiert und Terror und Armut verbreitet. Wir haben eine moralische Verantwortung, die Hamas zu verurteilen und gegen jede Form des Terrorismus zu kämpfen.“

In Berlin sagte Israels Außenminister Avigdor LIBERMAN auf einer Pressekonferenz mit dem deutschen  Außenminister Frank-Walter STEINMEIER mit Blick auf die Entwicklungen im Nahen und Mittleren Osten, die Linien verliefen heute nicht mehr zwischen Juden, Muslimen und Christen,  sondern “vielmehr zwischen den gemäßigten und den extremistischen Kräften in allen Ländern.” (Quellen: information-newsletter-israel/israelheute.com)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Israels Präsident Shimon PERES sagte nach einem Treffen mit  UN-Generalsekretär BAN Ki-moon  „Terror ist heute eine der größten Bedrohungen für die ganze Welt. Israel leidet erheblich unter Terror…. Es bedarf eines moralischen Aufschreis und einer Verurteilung des Terrors im Namen der ganzen Welt… Die „verantwortliche Kraft“ für den Terror sei die „Hamas, die in Gaza regiert und Terror und Armut verbreitet. Wir haben eine moralische Verantwortung, die Hamas zu verurteilen und gegen jede Form des Terrorismus zu kämpfen.“

In Berlin sagte Israels Außenminister Avigdor LIBERMAN auf einer Pressekonferenz mit dem deutschen  Außenminister Frank-Walter STEINMEIER mit Blick auf die Entwicklungen im Nahen und Mittleren Osten, die Linien verliefen heute nicht mehr zwischen Juden, Muslimen und Christen ,  sondern vielmehr zwischen den gemäßigten und den extremistischen Kräften in allen Ländern.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>