Israel: Iran lügt

GiNN-BerlinKontor.—Israel hat – so Ministerpräsident Benjamin NETANYAHU – “schlüssige Beweise” dafür, dass der Iran nach wie vor ein geheimes Atomwaffenprogramm verfolgt. Das Land verstoße eklatant gegen das internationale Atomabkommen.

Irans Ziel sei zudem, auch Langstreckenraketen mit Atombomben bestücken zu können. Das geheime Material, das der Iran nach der Unterzeichnung des Atomabkommens versteckt habe, könne laut Netanyahu “zum Bau von fünf Hiroshima-Bomben” genutzt werden.

Iran habe “rund eine halbe Tonne geheimer Dokumente erhalten”, sagte Netanyahu. Er präsentierte Fotos und Videos, die das geheime Kernwaffen-Programm der Islamischen Republik IRAN belegen sollen. Darin gehe es darum, Atomwaffen zu entwickeln und zu testen. “Iran lügt dreist”, sagte Netanyahu unter Hinweis auf die Beteuerungen der iranischen Führung, nicht nach Atomwaffen zu streben.

US-Präsident Donald J. TRUMP sagte dazu, die Situation  sei ” nicht akzeptabel”. Mit Blick auf die jüngsten iranische Raketentests nannte er das Atomabkommen mit Teheran erneut “einen schrecklichen Deal”.  Amerika – so Trump – werde bis zum 12. Mai eine Entscheidung treffen, ob die USA aus der Vereinbarung aussteigen. Der Präsident verwies aber auch auf die Möglichkeit, ein neues Abkommen auszuhandeln.

Beim Antrittsbesuch des neuen US-Außenministers Mike POMPEO im Verteidigungsministerium in Tel Aviv am 29.04. hatte dieser erklärt: “Wir sind weiterhin sehr beunruhigt über die gefährliche iranische Eskalation der Drohungen gegenüber Israel und der Region. Die Ambition Irans, den Nahen Osten zu dominieren, besteht weiter. Die USA stehen in diesem Kampf an der Seite Israels, und wir unterstützen entschieden das israelische Recht auf Selbstverteidigung.

Was das Atomabkommen mit Iran betrifft, hat sich Präsident Trump sehr klar ausgedrückt: Dieses Abkommen ist voller Mängel. Er hat die Regierung angewiesen zu versuchen, es zu reparieren, und wenn wir es nicht reparieren können, dann wird er sich aus dem Abkommen zurückziehen. ” (Quellen: state.gov/ Amt des Premierministers)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>