Iran: USA schliessen angeblich Militär-Aktion nicht aus

GiNN-BerlinKontor.–Die US-Regierung schließt nach Ablauf des UNO-Ultimatums und der strikten Weigerung Teherans, das Atomprogramm aufzugeben, angeblich eine spätere militärische Aktion gegen die nuklearen Aufbereitungsanlagen des Irans nicht aus. Laut  WASHINGTON TIMES (31.08.)  rechnet das US-Verteidigungsministerium damit,  dass der Iran “in 5 bis 8 Jahren die technischen Fähigkeiten zum Bau einer Atombombe haben wird”.( U.S. military sees Iran’s nuke bomb 5 years away). Daher erwäge die US-Administration im Rahmen dieser Zeitspanne “über einen Militärschlag gegen die iranischen Atomanlagen zu entscheiden”,  so die US-Zeitung, die sich auf Quellen im Pentagon beruft.

Bundesaußenminister Franz-Walter STEINMEIER  sieht dagegen keine Gefahr eines militärischen Konflikts mit dem Iran: “Eine solche Auseinandersetzung in dieser sensiblen Region kann und darf niemand wollen.” Er sagte in BILD  (31.08.), der Iran müsse jedoch mit “Einschränkungen seiner internationalen Handlungsfähigkeit” rechnen, wenn die Internationale Atomenergie-Organisation (IAEO) in wenigen Tagen feststelle, dass die UNO-Auflagen nicht erfüllt wurden: “Wie das genau aussehen wird, muss der Sicherheitsrat beschließen, wenn Teheran bis dahin nicht doch einlenkt”, so der deutsche Außenminister.

Weiter sagte Steinmeier:  “Der Iran hat ein Recht auf friedliche Nutzung der Kernenergie, aber kein Recht auf Atomwaffen! Hinzu kommt: Mit angereichertem Uran kann Teheran derzeit überhaupt nichts anfangen – außer, es plant den Bau der Bombe. Und eine iranische Atombombe müssen wir verhindern!”

Zu Mahmud AHMADINESCHAD sagte Steinmeier: “Der jetzige Präsident will sich zum Anführer der islamischen Welt aufspielen – sein bizarrer Vorschlag für ein Fernseh-Duell mit US-Präsident Bush zeigt das wieder einmal. Dabei teilen seine arabischen, ebenfalls islamischen Nachbarn unsere Sorge und unsere Ablehnung gegenüber einem atomar bewaffneten Regime in Teheran.”

Steinmeier appellierte an das iranische Regime “einzusehen”, dass der Iran “nur Vorteile hat, wenn es auf das  Angebot der Weltgemeinschaft eingeht und sich nicht noch weiter international isloliert.”  Auch die Russische Föderation hatte erklärt: “Wir rufen Teheran auf, der Meinung der Weltgemeinschaft Gehör zu schenken.” Eine “Paketlösung der Probleme” liege im Interesse des Iran.

Ein Gedanke zu “Iran: USA schliessen angeblich Militär-Aktion nicht aus

  1. Pingback: Explosiv-Blog » Blog Archive » Iran: USA schliessen angeblich Militär-Aktion nicht aus

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>