Im Fokus: German election

GiNN-BerlinKontor.—Die Welt schaut am 24.09.2017 auf Deutschland und fokussiert auf die Bundestagswahl. So auch der US-amerikanische TV-Nachrichtensender CNN (Cabel Networtk News), der ab den ersten Hochrechnungen um 18 Uhr (MEZ) in den deutschen Fernseh – und Rundfunkanstalten live auf Sendung sein wird.

CNN notiert vorab, dass die deutsche Regierungschefin Angela MERKEL “kein Fan” von US-Präsident Donald J. TRUMP sei:  ”NOT a fan of US President Trump”. Auch der Merkel-Herausforderer, der Sozialdemokrat Martin SCHULZ, scheue sich nicht, den amerikanischen Präsidenten “auseinanderzunehmen” ( “Schulz is not shy about ripping into the American President”).

Deutschland – so CNN – sei jedoch eins der “treuesten Verbündeten” Amerikas: “Germany is one of America’s staunchest allies.” Die Bundesrepublik habe die größte und stärkste Wirtschaft in der EU: “Germany is the big man on campus. It has the biggest and strongest economy in the European Union.”

Zur “populistischen” Partei Alternative für Deutschland (AFD) meint CNN, die Sorge wegen der über eine Millionen Flüchtlinge aus dem Nahen Osten und aus Ländern Afrikas sowie die Sicherheit habe die weit rechts stehende AfD “angetrieben”: “…help propel the far-right AfD”.  Die AFD habe den Deutschen versprochen, gegen die unkontrollierte Einwanderung, Asylsuchende, sowie bei der Deportation, Intergration und Familienzusammenführung scharf durchzugreifen: “The far-right AfD party promising to clamp down on immigration. Issues such as family reunification, deportations and integration as well as border controls and a possible cap on asylum seekers.”  Die AfD werde nun wohl in den Deutschen Bundestag einziehen

Bisher hätten die CDU/CSU 309 Sitze im Parlament und die SPD 193. (Quelle: CNN)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>