Holocaust-Gedenktag

GiNN-BerlinKontor.—Zum „Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus“ und der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz erklärt der Generalsekretär der CDU Deutschlands, Dr. Peter TAUBERr:
Der 27. Januar ist ein Tag des Erinnerns und der Trauer. Es ist der Tag, an dem vor 71 Jahren die Überlebenden des nationalsozialistischen Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau befreit wurden. Das KZ Auschwitz ist seither zum Symbol geworden für den beispiellosen Völkermord an sechs Millionen europäischen Juden wie auch für das Leiden und Sterben von Millionen weiterer Opfer des Nationalsozialismus, ein Symbol für unfassbare Grausamkeit und die Missachtung menschlicher Würde. Es bleibt unsere Pflicht, uns immer wieder an diese grauenhaften Verbrechen zu erinnern, damit sich so etwas nie wiederholen kann.

Der 27. Januar ist zugleich ein Tag, der zur Wachsamkeit gegenüber neuerlichem Antisemitismus, Rassismus, Fremdenhass und Nationalismus mahnt. Im Gedenken und durch die Erinnerung wird unser Blick jedes Jahr aufs Neue auf die Gefährdungen gerichtet, denen auch unsere Demokratie und unser Zusammenleben unterliegen. Jede Deutsche und jeder Deutsche steht in der historischen Verantwortung, sich zu unseren demokratischen und grundgesetzlich verankerten Werten zu bekennen und all jenen entgegen zu treten, die zu Gewalt, Ausgrenzung und Hetze aufrufen. Gerade die letzten Tage und Wochen mit ihrer teils respektlosen und sprachlich verrohten Flüchtlingsdebatte machen deutlich: Wir müssen uns immer wieder und ganz entschieden für unsere Demokratie, für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die Achtung der Menschenwürde jedes Einzelnen einsetzen. (Quelle: cdu.de)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>