Höhere Erzeugerpreise

GiNN-BerlinKontor.—Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte lagen im Februar 2013 um 1,2 % höher als im Februar 2012. Wie das Statistische Bundesamt mit­teilt, gingen die Erzeugerpreise gegenüber dem Vormonat Januar 2013 leicht zurück (– 0,1 %).  Energie war im Februar 2013 um 1,7 % teurer als im Februar 2012, gegenüber dem Vormonat Januar 2013 fielen die Energiepreise um 0,3 %.

Auffällig waren insbesondere die Preisentwicklungen bei elektrischem Strom. Während für Weiterverteiler Strom um 11,5 % billiger war als im Februar 2012, mussten gewerbliche Tarifkunden und Haushalte nach der Anhebung der EEG-Umlage zum Jahresanfang 2013 erheblich mehr bezahlen (+ 13,1 % gegenüber Februar 2012 für gewerbliche Anlagen, + 12,1 % für Haushalte). Gegenüber Januar 2013 stiegen die Preise für beide Abnehmergruppen um 0,7 %.

Die Preise für Verbrauchsgüter waren im Februar 2013 um 2,0 % höher als im Februar 2012 und stiegen gegenüber Januar 2013 um 0,2 %. Nahrungsmittel kosteten im Jahresvergleich 3,0 % mehr (+ 0,1 % gegenüber Januar 2013). Fleisch (ohne Geflügel) war mit einem Plus von 6,1 % deutlich teurer als im Vorjahr (unverändert gegenüber Januar 2013). (Quelle: Destatis)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>