HOCHTIEF baut Zufahrt zur Golden-Gate-Brücke

GiNN-BerlinKontor.—Die Verkehrsbehörde von San Francisco und Kaliforniens Verkehrsministerium haben eine Absichtserklärung (Notice of Intent to Award) veröffentlicht, einem Konsortium um HOCHTIEF PPP Solutions North America den Zuschlag für ein Verkehrsprojekt zu erteilen, das ein Volumen von € 715 Miliionen (oder US-$ 1 Mrd.) hat. Die US-Tochter von HOCHTIEF Concessions soll mit einem Partner den Presidio Parkway in San Francisco planen, bauen, finanzieren, betreiben und instand halten. Die Partner halten beide 50 %. Das nachgeordnete Baukonsortium wird von der HOCHTIEF-Tochter Flatiron geführt.

Wie Hochtief mitteilt, soll der Presidio Parkway eine neue südliche Zufahrt zur Golden-Gate-Bridge werden. Kaliforniens Gouverneur Arnold SchWARZENEGGER  hatte schon Anfang Oktober die finanziellen Mittel, um den privaten Partner zu vergüten, freigegeben. Spätestens im Dezember 2010 soll der Zuschlag an das Konsortium um die HOCHTIEF-Tochter erfolgen. Zu den unterlegenen Konsortien zählt auch  die Golden Gate Access Group um den spanischen Baukonzern ACS, der sich um die “Übernahme” von Hochtief bemüht.  Der deutsche Baukonzern wehrt sich vehement gegen die als feindlich eingestufte Offerte aus Madrid.(siehe dazu  “Hochtief wehrt sich – Takeovers Panel angerufen” v. 20.10. im GiNN-BerlinKontor.)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>