Helmut Schmidt beim Dialog “Magnet China”

GiNN-BerlinKontor.–-Altbundeskanzler Helmut SCHMIDT (93) wird am 31. Januar mit Professor GU Xuewu, Direktor des Center for Global Studies an der Universität Bonn, diskutieren und die Gesprächsreihe “Magnet China” eröffnen, die bis Ende November 2012 chinesische und deutsche Experten aus Medien, Wirtschaft, Recht und Kultur zusammenführt.

Wie die Robert Bosch Stiftung mitteilt, werden Deutschlandweit auf 9 Veranstaltungen die Perspektiven und Herausforderungen der deutsch-chinesischen Beziehungen erörtert. Welche Chancen ergeben sich durch Chinas Aufstieg in der internationalen Politik? Wohin zeigt der Kompass im Reich der Mitte, eine Frage, die sich nicht nur angesichts des bevorstehenden Wahlwechsels im Oktober stellt? Und wie orientiert sich Deutschland im Dialog mit einem Land, das andere politische Prioritäten setzt und zugleich wichtiger wirtschaftlicher Partner ist? Diese und weitere Fragen werden diskutiert beim Gespräch mit

Im “Jahr des Drachen” feiern die Bundesrepublik Deutschland und die Volksrepublik China 40 Jahre diplomatische Beziehungen. Mit der Bertelsmann Stiftung, der Körber-Stiftung und der Robert Bosch Stiftung schließen sich drei wichtige und politisch unabhängige Institutionen zusammen, um mit der Dialogreihe “Magnet China” einen eigenen Beitrag zu leisten. (Robert Bosch Stiftung)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>