Hamas und Fatah

GiNN-BerlinKontor.–-Nach der “Aussöhnung” der beiden Palästinenser-Organisationen Hamas und Fatah hat die israelische Regierung beschlossen,  die Friedensverhandlungen auszusetzen. Beide Orgs wollen eine gemeinsame Regierung bilden und Neuwahlen für Parlament und Präsidentenamt abhalten. Das “Versöhnungsabkommen” wurde auf einer PK in Gaza vorgestellt. Netanyahu: “Whoever chooses the terrorism of Hamas does not want peace,”

Israels Ministerpräsident Benjamin NETANYAHU sagte in Jerusalem, der Präsident der Palästinensischen Autonomiebehörde, Mahmud ABB (genannt  Abū Māzin), müsse sich “entscheiden zwischen Frieden mit Israel und einer Einigung mit der Hamas –  einer mörderischen Terrororganisation, die zur Vernichtung des Staates Israel aufruft, und die sowohl von den Vereinigten Staaten, als auch der Europäischen Union als Terrororganisation eingestuft wird.”

Noch während der Gespräche über die Fortsetzung der Friedensverhandlungen habe sich “Abbas für die Hamas entschieden und nicht für den Frieden”, sagte der israelische Regierungschef.  ”Wer sich für die Hamas entscheidet, möchte keinen Frieden”, so Netanayu. (Quelle: Botschaft des Staates Israel/information-newsletter.israel.de)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>