Hagel besucht NATO

GiNN-BerlinKontor.—US-Verteidigungsminister Chuck HAGEL wird im Rahmen einer “Inspektionsreise” auch Deutschland besuchen. Er wird in Stuttgart mit dem Kommandeur der US-Luftstreitkräfte  in Europa, General  Philip M. BREEDLOVE, zusammentreffen, der auch NATO–Oberbefehlshaber ( NATO Supreme Allied Commander Europe) ist.

Hagel wird zudem mit Bundesverteidigungsminiisterin  Ursula VON DER LEYDEN zusammentreffen und danach nach Indien und Australien weiterreisen, so das US-Verteidigungsminsterium.

Hagel will in Indien mit der neuen Regierung die strategische Partnerschaft und die gemeinsamen Interessen in der Asien-Pazifik-Region sowie die Lage in Afghanistan erörtern.

In Sydney nimmt Hagel an den US-australischen Konsultationen teil. Er wird begleitet vom US-Außenminister John F. KERRY und US-Generalstabschef  (chairman of the Joint Chiefs of Staff) General Martin DEMSEY.:

US-Verteidigungsminister Hagel wird im Anschluss seiner Reise im  US Marine Corps Base Camp in Pendleton/Kalifornien erwartet.

Das Pentagon in Washington D.C. kritisierte erneut die russische “Expansion” und den  Truppenaufmarsch der russischen Streitkräfte an der Grenze zur Ukraine. Mehr als 10 000 Mann seien zusätzlich nur 50 km von der Grenze entfernt in Stellung gegangen, so das US-Verteidigungsministerium: “Russian troops have moved closer to the border with Ukraine and continue to build their military capabilities in the region.”

Amerika will – sobald der US-Kongress zustimmt hat -  der ukrainische National Garde zur Selbstverteidigung Ausbildungshilfe geben sowie die Ausrüstung verstärken – ” train and equip Ukrainian National Guard forces to build capacity for internal defense.” (Quelle: defense.gov)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>