Grünen-Chef Özdemir kein Kanzlerkandidat

GiNN-BerlinKontor.–-Der Vorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Cem ÖZDEMIR,  hat sich gegen ein erneutes Verbotverfahren gegen die NPD ausgesprochen. Im ARD-”Bericht aus Berlin” sagte er am 31.07, dies mache nur Sinn  “wenn wir uns sicher sind, dass wir gewinnen.”  Alles andere laufe auf einen Propaganda-Erfolg der NPD hinaus. Cem Özdemir erklärte zudem, er werde den GRÜNEN raten,  keinen eigenen Kanzlerkandidaten für den nächsten Bundestagswahlkampf zu . Er selbst stehe für eine solche Kandidatur jedenfalls nicht zur Verfügung.

Zum Streit um den Stuttgarter Bahnhof  sagte der GRÜNEN-Vorsitzende, die Idee des S 21-Schlichters Heiner Geißler, den überirdischen Kopfbahnhof in Stuttgart künftig für den Nahverkehr zu nutzen und den geplanten Tiefbahnhof für den Fernverkehr, habe einen gewissen “Charme”. Dies wäre auch  “billiger und zweimal besser”.  Die Deutsche Bahn  hatte den Vorschlag abgelehnt und mit der Vergabe von Bauaufträgen in Höhe von € 700 Millionen begonnen.

Auch Bundesverkehrsminister Peter RAMSAUER  verwarf den Geißler-Vorschlag. Özdemir sagte dazu der ARD:  “Ich wundere mich etwas darüber, wie der Verkehrsminister mit dem Geld anderer Leute umgeht.”  Er forderte die Deutsche Bahn auf, “sich jetzt zu bewegen”. Ramsauer hatte den Kompromissvorschlag als “uralte Variante” bezeichnet, die schon vor Jahren verworfen worden sei. (Quelle: ARD-TV/BMVBS)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>