Glos: ” Wachstumkräfte stärken und Bürokratie abbauen” – Energie-Gipfel im Kanzleramt

GiNN-Global iNet News.—Michael GLOS (CSU, Bundesminister für Wirtschaft & Technologie, beurteilt die Konjunktur-Aussichten für das laufende Jahr zuversichtlich. In den ersten drei Monaten sei das Wachstum aber weniger günstig ausgefallen. “Die Zahlen des ersten Quartals sind nicht so gut”.

Glos wird nächste Woche in die USA reisen, um Gespräche über die stockende Doha-Verhandlungsrunde der Welthandelsorganisation (WTO) zu führen. Im Interesse der “erfolgreichen deutschen Export-Wirtschaft” müsse ein Scheitern verhindert werden, ansonsten drohten neue Handelsbarrieren, so Glos am 31.03. im Deutschen Bundsestag.

Glos kündigte an, er werde den Bürokratie-Abbau zu einem seiner Schwerpunkte machen. Dabei sei sein Ministerium jedoch auf auf Mithilfe der Unternehmen und Wirtschaftsverbände angewiesen.

Glos betonte, ein weiterews, vorrangiges Ziel die “Stärkung der Wachstumskräfte” in Deutschland. Nur dies bringe mehr Menschen in Arbeit und führe zur Sanierung der öffentlichen Haushalte und des Sozialversicherungs-Systems.

Zur Energie-Versorgung sagte der Minister, es müsse “die gesamte Bandbreite ohne ideologische Barrieren” diskutiert werden. Ohne die Kernenergie zu erwähnen, sprach Glos jedich von einem “breiten Energie-Mix”. Auf dem Energie-Gipfel müssten “alle Probleme auf den Tisch”.

Glos forderte Glos die Stromerzeuger auf, endlich mit den versprochenen Investitionen in den so genannten Kraftwerkspark zu beginnen: “Wir brauchen mehr Stromerzeugung. Dies ist die wirksamste Form, um den Strommarkt liquider zu machen und so zu günstigeren Strompreisen in Deutschland zu kommen.”
A
m 3. April findet im Bundeskanzleramt ein energiepolitisches Spitzengespräch statt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>