Gesundheitsgipfel ohne SPD-Chef Platzeck – Hörsturz!

GiNN-Global iNet News.–Der SPD-Vorsitzende Matthias PLATZECK (52), ist am 29.03. mit einem Hörsturz*) in ein Berliner Krankenhaus eingeliefert worden. Er wollte am Abend zusammen mit den Spitzen der Großen Koalition an einem Gespräch über die geplante Gesundheitsreform teilnehmen und mußte wegen seiner plötzlichen Erkrankung absagen. Platzeck begab sich sofort in ärztliche Behandlung, teilte der SPD-Vorstand mit.

Am 29.03. treffen sich Merkel (CDU), Müntefering (SPD),
Stoiber (CSU), die Fraktionsvorsitzenden Volker KAUDER (CDU) und Peter STRUCK sowie der CSU-Landesgruppenchef Ramsauer im Kanzleramt, um das künftige Vorgehen bei der Gesundheitsreform festzulegenzu diskutieren. Platzeck hatte Mitte November 2005 den SPD-Vorsitz von Franz Müntefering übernommen.

*) Der Hörsturz ist ein akuter Defekt im Innenohr. Er ist gekennzeichnet durch eine plötzlich auftretende, meistens einseitige und hochgradige Innenohrschwerhörigkeit, die bis hin zur Taubheit gehen kann. Auslöser für einen Hörsturz kann eine verminderte Durchblutung sein, aber auch Virusinfekte, Störungen der Immunabwehr oder Funktionsstörungen der Nervenbahnen des Innenohres – hervorgerufen durch Stress. Man spricht auch von einer Art “Schlaganfall im Ohr”.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>