“German Silicon Valley Accelerator”

GiNN-BerlinKontor.—-Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie,  Philipp RÖSLER (FDP), hat am 23. September den Startschuss für das Modellprojekt “German Silicon Valley Accelerator” gegeben. Ab sofort können sich junge deutsche IT-Unternehmen mit hohem Wachstumspotenzial, die aus der EXIST-Förderung hervorgegangen sind, für einen dreimonatigen Aufenthalt im neu eingerichteten deutschen Länderpavillon im Silicon Valley, USA, bewerben.

Rösler sagte dazu: “Informations- und Kommunikationstechnologien leisten einen maßgeblichen Beitrag zur Wettbewerbsfähigkeit und zum Strukturwandel in Deutschland. Für junge deutsche IT-Unternehmen ist es entscheidend, sich schnell eine weltweit führende Position zu erarbeiten. In der IT-Branche kommt es vor allem auf frühe Präsenz in den USA an. Mit dem German Silicon Valley Accelerator unterstützt das Bundeswirtschaftsministerium in Berlin  deshalb zielgerichtet deutsche Unternehmen dabei, in einer der weltweit führenden Hightech-Regionen die für den unternehmerischen Erfolg entscheidenden Kontakte zu knüpfen. Damit verbessern wir auch die internationale Sichtbarkeit von “Technology made in Germany”.

In den kommenden drei Jahren wird das BMWi jeweils bis zu vier Unternehmen pro Quartal ins “Plug & Play Techcenter” in Sunnyvale, Kalifornien, entsenden. Interessierte junge IT-Unternehmen können sich ab sofort für einen dreimonatigen Aufenthalt im Silicon Valley bewerben. Antragsberechtigt sind IT-Start-ups, die aus dem BMWi-Programm “EXIST – Existenzgründungen aus der Wissenschaft” hervorgegangen sind, ihre Geschäftstätigkeit vor nicht mehr als drei Jahren aufgenommen haben und eine viel versprechende Wachstums- und Internationalisierungsstrategie aufzeigen.

Mit dem seit 1998 bestehenden EXIST-Programm unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Maßnahmen und Projekte zur Verbreitung von Unternehmergeist an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen in Deutschland sowie zur Steigerung der Anzahl technologieorientierter und wissensbasierter Unternehmensgründungen. Aus der EXIST-Förderung gehen jährlich rund 200 innovative Gründungen hervor. EXIST ist Bestandteil der BMWi-Initiative “Gründerland Deutschland” und der “Hightech-Strategie für Deutschland”.(Quelle: BMWi)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>