Genscher warnt vor Anti-Europa-Votum

GiNN-BerlinKontor.-—-Der frühere Außenminister und FDP-Ehrenvorsitzende Hans-Dietrich GENSCHER hat die FDP-Mitglieder vor einem Anti-Europa-Votum beim laufenden Mitgliederentscheid gewarnt. “Nach dem Zweiten Weltkrieg entschied unser Land mit seinem Bekenntnis zum Westen die Grundrichtung für Nachkriegseuropa. Heute ist es die Entscheidung für die europäische Fiskal- und Stabilitätsunion”, schrieb Gensscher in einem Beitrag für die BILD-Zeitung. Es sei eine Richtungsentscheidung, der sich in Deutschland nur die Linkspartei entgegenstelle.

“Dort ist nicht der Platz der FDP. Deutschland ist und bleibt das europäische Deutschland. Stellen Sie sich der Verantwortung!”, so der eindringliche Appell des Ex-Vizekanzlers. “Entscheiden Sie so, als hänge beim Mitgliederentscheid von Ihrer Stimme allein das Ergebnis ab und damit auch die Haltung der Bundesrepublik Deutschland”, mahnte Genscher seine Parteifreunde.

Genscher erinnert an  den Weg,, den die Liberalen in den vergangenen Jahrzehnten beschritten haben: “Die FDP hat die Westintegration Nachkriegsdeutschlands mit entschieden und die Soziale Marktwirtschaft mit Ludwig Erhard durchgesetzt. Sie hat den NATO–Doppelbeschluss mit der CDU/CSU möglich gemacht und mit der SPD durch die Ostvertragspolitik und KSZE den Kalten Krieg überwunden.”

Die FDP dürfe sich jetzt, da es um das ganze Europa gehe, ihrer europäischen Verantwortung nicht verweigern, so Genscher. “Fallen Sie der Bundeskanzlerin und unseren FDP-Ministern nicht in den Rücken, wenn diese dabei sind, Europa und unsere europäische Währung zukunftsfähig zu machen! Wann, wenn nicht jetzt, hat die Stunde der dauerhaften europäischen Stabilitätssicherung geschlagen?” (Quelle: Bild/ liberale.de)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>