Gedenken an Stalingrad

GiNN-BerlinKontor.—Deutschlands Außenminister Frank-Walter STEINMEIER besuchte am 7. Mai 2015 die russische Stadt Wolgograd (ehemals: Stalingrad), wo er mit seinem Amtskollegen Sergej LAWROW dem Ende des Zweiten Weltkriegs vor 70 Jahren gedachte. Direkt nach seiner Ankunft fuhr Steinmeier gemeinsam mit Lawrow zur Kriegsgräberstätte Rossoschka, um dort Kränze niederzulegen.

“Wir wollen in diesen Tagen des Gedenkens an das Ende des Zweiten Weltkriegs das in den Mittelpunkt stellen, was uns verbindet, und nicht das, was uns trennt”, hatte Steinmeier kurz vor seiner Abreise in Berlin erklärt.

Dem deutschen Außenminister war es wichtig, “das Gedenken an das Grauen des Zweiten Weltkriegs in Russland und gemeinsam mit meinem russischen Kollegen zu begehen – trotz und gerade wegen unseres schwierigen Verhältnisses mit Moskau im Zuge der Ukraine-Krise.”

Seite an Seite schritten Steinmeier und Lawrow unmittelbar nach der Ankunft des deutschen Außenministers über das Gelände der Kriegsgräberstätte Rossoschka. Die Stätte beherbergt einen Friedhof für sowjetische Gefallene sowie einen Friedhofsteil für deutsche Kriegsgräber.

Zunächst besuchten die beiden Minister den russischen Teil, wo sie schweigend Kränze zum Gedenken an die Gefallenen niederlegten. Nur wenige Schritte entfernt liegt der deutsche Soldatenfriedhof. Auch hier legten die Minister und ihre Delegationen einen Kranz und Blumen nieder.

Dieser gemeinsame Friedhof der Versöhnung wurde durch ein im Jahr 1992 unterzeichnetes Regierungsabkommen über Kriegsgräber ermöglicht. Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge betreut das Projekt. Im Sinne der Verständigung und Freundschaft arbeiten auch deutsche und russische Jugendliche gemeinsam an der Pflege der Grabstätten. (Quelle: auswaertiges-amt.de)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>