Gedenken an 17.Juni 1953

tGiNN-BerlinKontor.—Im Juni 1953 kam es in der damaligen DDR zu einer Welle von Protesten. Am 16. Juni formierten sich in Berlin Bauarbeiter in der Ostberliner Stalinallee und vor dem Krankenhaus Friedrichshain zu einem Protestzug, dem sich immer mehr Menschen anschlossen.

Mit der Erhöhung der Arbeitsnormen um 10 % wollte die SED den wirtschaftlichen Schwierigkeiten begegnen. Dies löste die Massendemonstrationen aus.

Die Protestkundgebungen  wurden im Juni 1953 von der Sowjetarmee gewaltsam niedergeschlagen; 34 Demonstranten und Zuschauer starben. Auch für das wiedervereinigte Deutschland bleibt der 17.Juni 1953 ein wichtiger historischer Tag., so das BMI.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>