Gauck wäre Präsident ohne “First Lady”

GiNN-BerlinKontor.—Der von RotGrün nominierte Kandidat für das Bundespräsidentenamt, Joachim GAUCK (70), freut sich über “zahlreiche Signale” -  auch aus der FDP und aus der Union. Die “Unterstützung von Bürgern und Öffentlichkeit ” hätten ihn überzeugt, dass  seine Kandidatur  “Sinn macht”, sagte Gauck der BILD am SONNTAG (20.6.).

Zu Äußerungen aus Reihen der Linkspartei zur DDR-”Rechtstaatlichkeit”,  sagte der ehemalige Bundesbeauftragte für Unterlagen über die DDR-Staatssicherheit  (Stasi): “Ich habe zuletzt am 17. Juni in Leipzig klar begründet, warum die DDR ein Unrechtsstaat war. In dieser Frage werde ich mich nicht verbiegen.”

Für die Wahl am 30. Juni zum Bundespräsidenten vonder Bundesversammlung, brauche er “für einen Erfolg  die Stimmen von FDP und Union”, so Gauck.  Den  “politischen Wertvorstellungen”  dieser Parteien stehe  er  “viel näher ” als denen der Linkspartei.

Der parteilose Ex-DDR-Bürger und “Pfarrer mit Leib und Seele” Joachim GAUCK wäre der erste Bundespräsident ohne “First Lady”. Der BamS gegenüber bestätigte Gauck,  dass er seit 1991  von seiner Frau und Famile  “dauernd getrennt”  lebt.  Eine “schnelle Heirat” mit seiner fränkischen Lebensgefährtin Daniela schließt der Kandidat für das höchste Amnt der Bundesrepublik Deutschland  vorerst aus. Gauck ist  “juristisch” noch nicht gechieden, sagt der Ex-Kirchenmann,  fügt jedoch hinzu, eine “spätere” Heirat sei nicht  “unbedingt ausgeschlossen”.

Petra PAU, Mitglied im Die Linke-Vorstand, zynierte dazu:  “Sollte Joachim Gauck als Bundespräsident in ‘Bellevue’ einziehen, so wolle er seine Lebensgefährtin aus Nürnberg heiraten und ins Schloss holen, sagte Gauck laut Super-Illu. Endlich mal ein herzallerliebstes Motiv, Gauck zu wählen. Und ein Beitrag zur Nord-Süd-Vereinigung.”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>