Gaddafi-Regime besiegt – Diktator tot

GiNN-BerlinKontor.—Libyens Diktator Muammar AL-GADDAFI (69) ist tot, er wurde angeblich “auf der Flucht” aus seinem Heimatort Syrte erschossen. Erste Fotos zeigen, dass der bereits verwundete Gaddafi vom Mob gelyncht wurde. Dies wollte ein Sprecher des revolutionären libyschen Nationalen Übergangsrates nicht bestätigen. Amnesty International fordete eine Untersuchung der Todesumstände. Am 1. September 2011 hatte Gaddafi seine Heimatstadt Syrte zur neuen Hauptstadt Libyens ausgerufen, nachdem er die Kontrolle über Tripolis und große Teile des Landes verloren hatte.

In Washington D.C. erklärte das US-Verteidigungsministerium (U.S. Defense Department), dass die militärischen Operationen in Libyen (Marine, Luftwaffe, Munition, Bomben, humanitäre Hilfe u.m.) US-$ 1,1 Miliarden gekostet haben. US-Präsident Barack H. OBAMA sagte zum Tod Gaddafis in Washington D.C.: “Ihr habt Euere Revolution gewonnen. Sie habe wieder einmal gezeigt, “dass ein Regime der Eisernen Faust  unvermeidlich untergeht.” (“the rule of an iron fist inevitably comes to an end.”)

Die deutsche Regierungschefin Angela MERKEL (CDU) sagte in Berlin: “Dieser Tag setzt einen Schlusspunkt unter das Regime Gaddafi, es ist ein wichtiger Tag für die Libyer. Damit geht ein blutiger Krieg zu Ende, den Gaddafi gegen sein eigenes Volk geführt hat. Der Weg ist nun endgültig frei für einen politischen Neuanfang in Frieden. Darüber ist Deutschland erleichtert und sehr froh.

Libyen muss nun zügig weitere entschlossene Schritte in Richtung Demokratie gehen und die bisherigen Errungenschaften des Arabischen Frühlings unumkehrbar machen. Auf diesem Weg zu Demokratie, Rechtstaatlichkeit und nationaler Versöhnung wird Deutschland Libyen begleiten und unterstützen.”

Bundesaußenminister Guido WESTERWELLE (FDP) erklärte: “”Wir hoffen, dass für Libyen jetzt ein neues Zeitalter beginnt”, sagte Außenminister Westerwelle am 20. Oktober in Berlin. Gaddafi habe die Menschenrechte missachtet und einen blutigen Krieg gegen sein eigenes Volk geführt, sagte Westerwelle weiter: “Wir hoffen, dass die Menschen in Libyen nach Jahrzehnten der Diktatur nun ein neues friedliches und demokratisches Kapitel für ihr Land aufschlagen können.”

Die NATO hat – einem Mandat der Vereinten Nationen folgend – Wort gehalten: “We will be there for as long as necessary, but not a day longer, while you take your future in your hands to ensure a safe transition to the new Libya”. Bundeskanzlerin Angela MERKEL wird am 27. Oktober 2011 NATO-Generalsekretär Anders Fogh RASMUSSEN  im Berliner Kanzleramt empfangen. (DoD/BPA)

Obama am 20.10.2011 wörtlich: “We can definitely say that the Qaddafi regime has come to an end. The dark shadow of tyranny has been lifted and with this enormous promise the Libyan people now have a great responsibility to build an inclusive and tolerant and democratic Libya that stands as the ultimate rebuke to Qaddafi’s dictatorship. (Quelle:whitehouse.gov.)


Oberst Gaddafi hatte sich 1969 an die Macht geputscht und in Libyen 42 Jahre lang “staatsterroristisch” geherrscht. (Quellen: ARD/CNN/BPA/AA)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>