Gabriel: SPD-Spitze “respektlos”

GiNN-BerlinKontor.—Sigmar Hartmut GABRIEL (58) , Ex-SPD-Vorsitzender (2009-2017) und seit Dezember 2013 Stellvertreter der Bundeskanzlerin Vizekanzler) hat dem Noch-Chef der SPD , Martin SCHULZ, in einem Interview mit der Funke-Mediengruppe “Wortbruch” vorgeworfen. Wie es heißt, soll Schulz seinem Parteifreund Gabriel angeblich zugesagt haben, dass er das Amt des Außenministers in einer zweiten GroKo behalten solle.

Gabriel dazu: “Was bleibt, ist eigentlich nur das Bedauern darüber, wie respektlos bei uns in der SPD der Umgang miteinander geworden ist und wie wenig ein gegebenes Wort noch zählt.” Er habe das Amt des Außenministers “gern und in den Augen der Bevölkerung offenbar auch ganz gut und erfolgreich gemacht”, so Gabriel – laut letztem ARD-DeutschlandTrend der derzeit beliebteste Politiker. “Und da ist es ja klar, dass ich bedauere, dass diese öffentliche Wertschätzung meiner Arbeit der neuen SPD-Führung herzlich egal war. (Quelle: Funke-Mediengruppe)

Die Deutsche Welle: “Wenn Gabriel nun als Verlierer  vom Platz geht, hat das vor allem mit Martin Schulz zu tun, der selbst angeschlagen ist. Nach nur einem Jahr gibt Schulz den Parteivorsitz ab und rettet sich ins Auswärtige Amt, wo er mit seiner Europa-Kompetenz punkten will. Ursprünglich hatte der SPD-Chef keinesfalls als Minister in ein Kabinett Merkel eintreten wollen, seine Meinung dann aber geändert – zum Missfallen vieler Sozialdemokraten.” (dw.com)

EIL….EIL….EIL: Noch-SPD-Chef Martin SCHULZ will laut Medienberichten auf das Amt des Außenministers verzichten. (ard-tagesschau).

Forsa-Umfrage für RTL und n-tv  (09.02.): Drei Viertel der Deutschen lehnen Martin Schulz als Außenminister ab. 72 % der Befragten hielten es für falsch, dass Schulz ins Außenamt wechselt.

 

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>